Grundlagen Verrechnungspreise

Grundlagen Verrechnungspreise

Methoden, Dokumentation & Aufbau eines Verrechnungspreissystems inkl. neuem Verrechnungspreisdokumentationsgesetz

Preise

Preise (exkl. 20 % MwSt.)
Teilnahmegebühr (pro Person)
510,00 €
als Linde-Zeitschriftenabonnent 20% Rabatt
408,00 €
ab drei Personen (pro Person)
459,00 €
als Linde-Zeitschriftenabonnent 20% Rabatt
367,20 €
für Absolventen & Studierende der FH Campus Wien, Berufsanwärter (Steuerberater)
408,00 €
Alle Termine


Referent
Mag. Doris Bramo-Hackel
Aus dem Inhalt
  • Für Starters oder zur Auffrischung der Basics
  • Wahl der „passenden“ Verrechnungspreismethode
  • Arm´s Length Principle – der Fremdvergleichsgrundsatz
  • OECD-Neuerungen zur Verrechnung konzerninterner Dienstleistungen mit geringer Wertschöpfung
  • Cost Contribution Arrangements gemäß den Änderungen von Kapitel VIII OECD Verrechnungspreisleitlinien
  • Zahlreiche Beispiele aus der umfassenden Beratungspraxis!
Das Seminar ist Teil des Lehrgangs „Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager“ in Kooperation mit der FH Campus Wien

IHR NUTZEN

Das Seminar gibt Ihnen einen guten Überblick über die Eckpfeiler, die bei der Erstellung von Verrechnungspreisdokumentationen zu beachten sind und beschäftigt sich mit einem Thema, das so gut wie jedes verbundene Unternehmen betrifft: den Grundlagen für die Verrechnung von Dienstleistungen im Konzern. Die vorgestellte Theorie wird anhand praktischer Beispiele erläutert und stellt so die Anwendbarkeit des Erlernten in der täglichen Praxis sicher.

PROGRAMMSCHWERPUNKTE
  • Grundlagen, Methoden der Verrechnungspreisermittlung
    • Rechtsgrundlagen in Österreich und auf internationaler Ebene
    • Arm´s Length Principle – der Fremdvergleichsgrundsatz
    • Welche Verrechnungspreismethoden sehen die OECD-Richtlinien und die österreichischen Verrechnungspreisrichtlinien vor?
    • Rangordnung der Verrechnungspreismethoden
    • Methodenwahl: Welche Methode ist für welchen Geschäftsfall die geeignetste?
    • Verrechnungspreisanpassungen: Berichtigung – Gegenberichtigung – Verständigungsverfahren: was kann man tun, um Doppelbesteuerungen abzuwenden?
  • Dokumentation & Aufbau eines effizienten Verrechnungspreissystems
    • Rechtliche Grundlagen zur Dokumentationserstellung in Österreich und auf OECD-Ebene
    • NEU: Verrechnungspreisdokumentationsgesetz in Österreich
    • Kapitel V NEU OECD-Richtlinien zur Verrechnungspreisdokumentation
    • Herangehensweise bei Planung eines Dokumentationsprojekts
    • Auswahl des geeigneten Dokumentationskonzepts
    • Zielorientierte Planung der einzelnen Projektschritte
    • Funktions- und Risikoanalyse
    • Erstellung der Angemessenheitsdokumentation: Interne Fremdvergleiche, Datenbankanalysen und alternative Ansätze – Tipps und Erfahrungen aus der Beratungspraxis
    • Worauf sollte man bei der Erstellung von Benchmarkinganalysen besonders achten?
    • Effizienter Aufbau eines Dokumentationssystems und zeitsparende Wartung
  • Grundlagen zur Verrechnung von Dienstleistungen im Konzern
    • Welche Verrechnungspreismethoden eignen sich am besten zur Verrechnung von Dienstleistungen?
    • Verrechenbare vs. nichtverrechenbare Leistungen – Shareholder Activities, Rückhalt im Konzern, Nutzen- und Leistungserbringungsnachweis
    • Fremdüblicher Gewinnaufschlag – ist er immer erforderlich und wie ermittelt man ihn?
    • Abrechnung von Dienstleistungen mittels Umlage oder Einzelverrechnung? Wann sind Umlagen möglich?
    • Was sind Kostenverteilungsverträge?
    • Cost Contribution Arrangements gemäß den Änderungen von Kapitel VIII OECD Verrechnungspreisleitlinien
    • OECD-Neuerungen zur Verrechnung konzerninterner Dienstleistungen mit geringer Wertschöpfung – Änderungen zu Kapitel VII Verrechnungspreisleitlinien
    • Dokumentationstipps für die Verrechnung von Dienstleistungen
IHR PLUS
  • Profitieren Sie von den zahlreichen Fallbeispielen aus der umfassenden Beratungspraxis der Referentin
  • Für Starters oder zur Auffrischung der Basics
  • Effizienter Aufbau eines Dokumentationssystems
  • Wahl der „passenden“ Verrechnungspreismethode für Ihr Unternehmen

Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager
Lassen Sie sich zertifizieren! Im Rahmen des österreichweit einzigartigen Lehrgangs zum zertifizierten Transfer Pricing-Manager stellen Sie Ihr Ausbildungsprogramm individuell zusammen: Sie absolvieren insgesamt 6 von 8 Einzel-Modulen und erhalten nach einer freiwilligen Prüfung ein Hochschulzertifikat, ausgestellt durch die FH Campus Wien. Alle Seminare sind auch einzeln buchbar. Durch die hohe Qualität und den Praxisbezug des Lehrgangs sind Sie nach erfolgreichem Abschluss in der Lage, ein professionelles Verrechnungspreismanagement zu implementieren und weiterzuführen. Informationen unter campus@lindeverlag.at.


Referent

Mag. Doris Bramo-Hackel

Mag. Doris Bramo-Hackel

StB Mag. Doris Bramo-Hackel, MSc, Steuerberaterin, Mitglied der Transferpreis-Gruppe von PwC Österreich; Tätigkeitsschwerpunkte: Verrechnungspreisberatung, Durchführung von Verrechnungspreisstudien, Aufbau von Verrechnungspreisdokumentationen, Internationales Steuerrecht;...
MEHR

Anfahrtsplan

Do, 08.09.2016 - Salzburg
» Größere Karte
Veranstaltungsort:
BEST WESTERN PLUS Parkhotel Brunauer
Elisabethstrasse 45a
5020 Salzburg
Warenkorb (0)

Weiteres zur Veranstaltung

» Referenten

Schlagworte



Weiterempfehlen



Downloads

» Anfahrtsplan
» Programm
Teaser

Empfehlungen

Bernegger Sabine (Hrsg.) / Rosar Werner (Hrsg.) / Rosenberger Florian (Hrsg.)

Handbuch Verrechnungspreise


MEHR

Damböck Andreas (Hrsg.) / Galla Harald (Hrsg.) / Nowotny Clemens (Hrsg.)

Verrechnungspreis-
richtlinien

Praxiskommentar


MEHR

Macho Roland / Steiner Gerhard / Spensberger Erich

Verrechnungspreise kompakt

Transfer Pricing in der Gestaltungs- und Prüfungspraxis


MEHR

Lindecampus

Mittwoch 15.06.2016

Verrechnungspreise, Umsatzsteuer & Zoll

Steuerliche Optimierung der Schnittstellen in der Praxis

Pernegger Robert / Weinzierl Christine / Bramo-Hackel Doris
MEHR

Donnerstag 15.09.2016

Verrechnungspreise & immaterielle Werte

Transfer von IP oder verrechenbaren Dienstleistungen? Inkl. Fallstudien

Dolezel Alexandra / Hack Doris
MEHR