Konferenz Verrechnungspreise 2016

Konferenz Verrechnungspreise 2016

3 Blickwinkel: Steuerberatung, Finanzverwaltung & Unternehmenspraxis im Austausch

Preise

Preise (exkl. 20 % MwSt.)
Teilnahmegebühr (pro Person)
610,00 €
als Linde-Zeitschriftenabonnent 20% Rabatt
488,00 €
für Absolventen & Studierende der FH Campus Wien, Berufsanwärter (Steuerberater)
488,00 €
Termin
Do, 31.03.2016, 09:00 - 17:30, Wien
Die Konferenz ist Teil des Lehrgangs "Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager" in Kooperation mit der FH Campus Wien. 

Inkl. Fällen aus der Praxis & Betriebsprüfung!
  • Verpflichtende und konkretisierte VP-Dokumentation
  • Internationale Gewinnabgrenzung im Einfluss von BEPS
  • Neuerungen bei den immateriellen Wirtschaftsgütern
  • Risikobereiche, Haftungsfragen & Compliance
  • Auswirkungen internationaler Prüfungen und Entscheidungen auf Österreich
PROGRAMMSCHWERPUNKTE
Internationale Gewinnabgrenzung im Einfluss von BEPS – Ergebnisse und erste Schritte zur Umsetzung
  • Welche Praxisauswirkungen sind schon jetzt abschätzbar?
    • Substanz, Risiko, Dienstleistungen
    • Erhöhung des Betriebsstätten-Risikos
    • Verschärfte Compliance!
  • Wie gestalten sich Umsetzungsmaßnahmen in anderen Staaten?
  • Was wird sich dadurch in der Prüfungspraxis ändern?
  • Wie steht es mit dem Schutz vor Doppelbesteuerung in der Praxis?
Geplantes Verrechnungspreisdokumentationsgesetz in Österreich – was ist NEU?
  • Vorstellung des geplanten Verrechnungspreisdokumentationsgesetzes in Österreich
  • Kapitel V OECD-Verrechnungspreisleitlinien zur Verrechnungspreisdokumentation nach BEPS➢
  • Überblick über „Masterfile und Local File NEU“ sowie Country-by-Country-Reporting
  • Änderungs- und Ergänzungsbedarf für bestehende Dokumentationen in Österreich
Auswirkungen von ausländischen Gerichtsentscheidungen und Betriebsprüfungen auf die österreichische Transfer-Pricing-Welt
  • Verrechnung von Dachmarken
  • Marketing Intangibles – der „Bright-Line-Test“ auf dem Prüfstand
  • „Methodenvielfalt“ bei Vertriebsgesellschaften – Qual der Wahl: Auswirkungen und Handlungsbedarf in Österreich aufgrund italienischer Betriebsprüfungen
Spezialfragen der Finanzierung im Lichte von BEPS
  • Zinsabzugsbeschränkungen der OECD (Action 4)
  • Aussagen im Entwurf zur EU-Anti-BEPS-Richtlinie
  • Mit welchen Auswirkungen ist in Österreich zu rechnen?
  • Auswirkungen der Cash-Pooling-Entscheidung des BFG Linz
  • Ausländische Gerichtsurteile zum Cash-Pooling
  • Angemessenheit von Factoringgebühren
Immaterielle Wirtschaftsgüter im Lichte von BEPS
  • Was ist ein immaterielles Wirtschaftsgut? Einführung einer klar abgegrenzten Definition?
  • Eigentum an und andere Rechtsverhältnisse iZm immateriellen Wirtschaftsgütern
  • Bedeutung des Risikomanagements hinsichtlich immaterieller Wirtschaftsgüter
  • Angemessene Zuordnung des erzielten Gewinnes im Einklang mit der Wertschöpfung
  • Überlegungen zur Ermittlung einer fremdvergleichskonformen Vergütung
  • Praxisbeispiele
Finanzstrafrechtliche Risiken im Lichte von BEPS
  • Risikobereiche im Finanz- und Wirtschaftsrecht
  • Fallbeispiel Offshore-Strukturen
  • Brennpunkt Betriebsprüfung
  • Haftung der Organe und Verbandshaftung
  • Handlungsbedarf im Bereich Compliance, Vorsorgemaßnahmen und Grenzbereiche
In 6 Modulen zum zertifizierten Transfer Pricing-Manager: Sie absolvieren aus verschiedenen Modulen insgesamt 6 Module und können Ihr Wissen mit einer freiwilligen Prüfung durch ein Hochschulzertifikat, ausgestellt durch die FH Campus Wien, dokumentieren.  Der Lehrgang entstand in enger Zusammenarbeit mit PwC Österreich, der FH Campus Wien und der österreichischen Finanzverwaltung.

Der Lehrgang informiert Unternehmen, deren Berater sowie Mitarbeiter der Finanzverwaltung über die wesentlichen Faktoren eines professionellen Verrechnungspreismanagements. Die einzelnen Module des  Lehrgangs sind inhaltlich aufeinander abgestimmt. Durch den modularen Aufbau erhalten Sie nicht nur ein fundiertes Grundwissen, sondern auch die Möglichkeit zur Vertiefung in ausgewählte und wichtige Spezialthemen. Anhand von Fallbeispielen direkt aus der Praxis erhalten Sie wertvolle Hilfestellungen für Ihr professionelles Verrechnungspreismanagement.  Somit sind Sie nach Absolvierung des Lehrgangs optimal auf die Herausforderungen im Alltag eines Transfer Pricing-Managers vorbereitet und können Ihr Wissen mit einer freiwilligen Prüfung durch ein Hochschulzertifikat, ausgestellt durch die FH Campus Wien, dokumentieren!


Warenkorb (0)

Weiteres zur Veranstaltung

» Referenten

Schlagworte



Weiterempfehlen



Downloads

» Programm
Teaser

Empfehlungen

Polster Barbara (Hrsg.)

Handbuch Cash Pooling

Betriebswirtschaftliche, rechtliche und steuerliche Aspekte in Österreich und Deutschland


MEHR

Macho Roland (Hrsg.) / Schwaiger Martin (Hrsg.) / Stieber Beatrix (Hrsg.)

Steueroasen im Visier

Ort der Geschäftsleitung und Einkünftezurechnung


MEHR

Damböck Andreas (Hrsg.) / Galla Harald (Hrsg.) / Nowotny Clemens (Hrsg.)

Verrechnungspreis-
richtlinien

Praxiskommentar


MEHR

Bernegger Sabine (Hrsg.) / Rosar Werner (Hrsg.) / Rosenberger Florian (Hrsg.)

Handbuch Verrechnungspreise


MEHR

Macho Roland / Steiner Gerhard / Spensberger Erich

Verrechnungspreise kompakt

Transfer Pricing in der Gestaltungs- und Prüfungspraxis


MEHR

Lindecampus

Freitag 16.10.2015

Internationales Steuerrecht

Certified Program - berufsbegleitend in 6 Modulen

Wiedermann Klaus / Wahrlich Ronald / Bendlinger Stefan et al.
MEHR

Dienstag 15.03.2016

Der zertifizierte Transfer Pricing-Manager

Lehrgang für ein professionelles Verrechnungspreismanagement

Pernegger Robert / Macho Roland / Steiner Gerhard et al.
MEHR

Dienstag 15.03.2016

Grundlagen Verrechnungspreise

Methoden, Dokumentation & Aufbau eines Verrechnungspreissystems inkl. neuen OECD-VP-Leitlinien

Bramo-Hackel Doris
MEHR