Unternehmenssanierung in der Praxis (Buch gebunden)

Unternehmenssanierung in der Praxis

Birgit Feldbauer-Durstmüller (Hrsg.) / Stefan Mayr (Hrsg.)

Unternehmenssanierung in der Praxis (Buch gebunden)

2009 | 416 Seiten | Linde Verlag
ISBN: 9783707313079
Erscheinungstermin:
Dieser Artikel ist leider vergriffen (ähnliche Produkte anzeigen)

Das Thema „Unternehmenssanierung“ wird sowohl in der Wissenschaft als auch in der Unternehmenspraxis intensiv diskutiert. Die Herausgeber des Buches verfolgen daher das Ziel, das Thema „Unternehmenssanierung in der Praxis“ aus den Perspektiven ausgewählter Stakeholder darzustellen. Neben den Ansprüchen und deren Durchsetzung in der Sanierung werden auch die Aufgaben und Rollen der Anspruchsgruppen beleuchtet. Ausgewählte rechtliche Aspekte liefern Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis. Fallbeispiele und Erfahrungsberichte der Praktikerautoren ermöglichen darüber hinaus eine ganzheitliche Betrachtung des komplexen Prozesses der Unternehmenssanierung.

Bei den Autoren handelt es sich einerseits um Wirtschafts- und Rechtswissenschafter der Johannes Kepler Universität Linz, andererseits konnten erfahrene Praktiker aus dem Insolvenzbereich gewonnen werden. Das Buch richtet sich gleichermaßen an Steuerberater, Unternehmensberater und Wirtschaftsprüfer, Bankenvertreter und Führungskräfte.

Pressestimmen

Wirtschaftsblatt vom 16. September 2009

Die Sanierung ist nicht mehr vermeidbar - was tun? Die Autoren liefern Handlungsempfehlungen für die Unternehmenspraxis in Form von ausgewählten Fallbeispielen inklusive Erfahrungsberichten. Die Autoren wollen mit dem umfassenden Werk das Bewusstsein von sanierungsbedürftigen Unternehmen bilden, um somit eine strukturierte und vor allem zeitgerechte Unternehmenssanierung zu ermöglichen.



Restrukturierungsmagazin vom März 2011

[...] Im Sammelband "Unternehmenssanierung in der Praxis" stellen 14 Autoren das Thema aus der Persepektive von neun verschiedenen Stakeholdern dar - vom Gläubigerschutzverband über den Wirtschaftstreuhänder bis hin zum Finanzamt. Neben österreichischen Wissenschaftlern kommen auch erfahrene Praktiker aus der Alpenrepublik zu Wort. Im Ergebnis zeigt sich, dass neben den sehr unterschiedlichen Interessen der einzelnen Akteure auch deren komplexes Entscheidungsverhalten berücksichtigt werden muss. Die Autoren geben praxisnahe Hinweise, wie - trotz fixer Rahmenbedingungen durch Aufgabenteilung und das Rechtssystem - ein Interessenausgleich unter den Stakeholdern gelingen kann. [...]

Herausgeberportraits

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren