Banken im Umbruch 2017

Banken im Umbruch 2017 (Konferenz)

Aktuelle Herausforderungen und Auswirkungen auf Finanzinstitute

Preise (exkl. 20 % MwSt.)

Teilnahmegebühr
pro Person
620,00 €
ab 3 Personen
558,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
496,00 €
ab 3 Personen
446,40 €
Sonstige Ermäßigungen
KonzipientInnen/BerufsanwärterInnen (pro Person)
496,00 €
  • MREL/TLAC: Auswirkungen auf die Kapital- und Liquiditätssteuerung 
  • MiFID II: Neue Anlegerschutzregelungen umzusetzen bis Anfang 2018
  • Basel IV und Änderungen der CRR, CRD IV und BRRD
  • Umsetzung der 4. Geldwäsche-Richtlinie
  • Update Meldewesen mit Schwerpunkt „ITS on Reporting“ 
  • Neue Anforderungen im Verbraucherschutz inkl. Umsetzung in der Praxis
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich „Internal Governance“

IHR NUTZEN
Die Bankenbranche kommt nicht zur Ruhe - höhere Kapitalanforderungen durch Basel IV, verschärfte Anlegerschutzregelungen durch MiFID II, neue Datenerfordernisse im Meldewesen uvm. stellen Finanzinstitute auch 2017/2018 vor zahlreiche Herausforderungen. Bereiten Sie sich rechtzeitig auf die Kapitalquote durch MREL/TLAC und die neuen bankaufsichtsrechtlichen Anforderungen im Verbraucherschutz vor!

Bei unserer Konferenz am 16.5.2017 informieren Sie Experten aus Aufsicht, BMF, Beratung und Bankenpraxis über die laufenden und zukünftigen Projekte der Bankenunion und bieten Ihnen praxisnahe Antworten auf offene Fragen sowie vielfältige Diskussionsmöglichkeiten.
  • Update über aktuelle Aufsichtsthemen und die neuen Anforderungen an österreichische Banken sowie die praktische Umsetzung der Neuerungen in Österreich
  • Neue EU-Richtlinien, Konsultationspapiere, unmittelbar anwendbare EBA-Standards und EBA-Leitlinien
  • Informationen zur Umsetzung des VZKG in der Praxis, MREL/TLAC, MiFID II, aktuelle Entwicklungen im Bereich „Internal Governance“, Neuerungen im Meldewesen, Auswirkungen von Basel IV auf die Geschäfts- und Risikostrategie der Finanzinstitute
     
  • Austausch & Diskussion mit Top-Experten aus FMA, BMF, Beratung & Praxis!
  • Treffen Sie Ihre Branchenkollegen am 16.5.2017 in Wien!

PROGRAMMSCHWERPUNKTE
  • Neue bankaufsichtsrechtliche Anforderungen im Verbraucherschutz
    • Vorgaben durch neue EU-Richtlinien und EU-Verordnungen
      • Aktuelle Initiativen im Europäischen Bankaufsichtsrecht
      • Umsetzung von EU-Richtlinien in Österreich
        • Mortgage Credit Directive (Richtlinie über Wohnimmobilienkreditverträge)
        • Payment Accounts Directive (Zahlungskontenrichtlinie)
    • Aktuelles von EBA 
      • Unmittelbar anwendbare EBA-Standards
      • EBA-Leitlinien und Compliance-Erklärungen 
    • Nationale Neuerungen im Verbraucherschutz
      • Neue Gesetze: VZKG u.a.
      • FMA-Verordnungen: VERA-V u.a.
      • Weitere Neuerungen und Ausblick
         
  • Umsetzung in der Praxis: Verbraucherzahlungskontogesetz
    • Vergleichbarkeit der Entgelte für Zahlungskonten - Standardisierungen
    • Kontowechsel
    • Basiskonto - Zugang zu Zahlungskonten
       
  • MREL/TLAC: Auswirkungen auf die Kapital- und Liquiditätssteuerung 
    • Definition und Determinierung
    • Praxisbeispiel
    • Vergleich MREL - TLAC
    • Entwicklungen auf EU-Ebene
    • Subordinierung
       
  • MiFID II: Neue Anlegerschutzregelungen umzusetzen bis Anfang 2018
    • Organisationsvorschriften (Product Governance, Telefonaufzeichnungen)
    • Wohlverhaltensregeln (unabhängige/nicht unabhängige Beratung, Vergütungsvorschriften)
    • Aktuelle Entwicklungen zu Level III
       
  • Umsetzung der 4. Geldwäsche-Richtlinie: Änderungen aufgrund von FM-GwG und WiEReG
    • Wichtigste Neuerungen und erste Erfahrungen mit dem FM-GwG
    • Nutzung und Nutzen des Registers der wirtschaftlichen Eigentümer
       
  • Aktuelle Entwicklungen im Bereich „Internal Governance“
    • EBA-Leitlinien zur internen Governance NEU
    • Handlungsbedarf für KI
    • Schwerpunkte im SSM
       
  • Update Meldewesen: ITS on Reporting & neue Datenerfordernisse
    • COREP release 2.5 und Ausblick 2.6.
    • FINREP release 2.5 und Ausblick 2.6.
    • LCR Meldung NEU
    • Jahresmeldung - Beschwerdemanagement
    • Meldeerfordernis MREL
       
  • BASEL IV - Überarbeitung der Eigenmittelanforderungen
    • ​Stand der Vorschläge des Basler Ausschusses
    • Kreditrisiko-Standardansatz
      • ​Übersicht über das zweite Konsultationspapier
      • Vorgesehene Ändeurngen bei wesentlichen Forderungsklassen
    • ​Op-Risk
      • ​Vereinheitlichung der Ansätze
      • Vorstellung des neuen Geschäftsindikators
    • Nächste Schritte und vorgesehene Änderungen bei anderen Ansätzen, z.B. IRB


Referenten

Mag. Roland Dämon

Mag. Roland Dämon

Mag. Roland Dämon, seit 2007 bei der Finanzmarktaufsicht, Abteilung Wohlverhaltensregeln und Compliance (stellvertretender Abteilungsleiter seit 2008); seit 2009 Leiter des Teams „Behördliche Aufsicht“. MEHR

Jürgen Eckhardt

Jürgen Eckhardt

DDr. Jürgen Eckhardt, LL.M., MSc, promovierter Betriebswirt und Wirtschaftsjurist; Selbständiger Business Trainer mit langjähriger Erfahrung im aufsichtsrechtlichen Meldewesen. MEHR

Mag. Michael Ernegger

Mag. Michael Ernegger

Mag. Michael Ernegger, Stv.-Generalsekretär des Verbandes österreichischer Banken und Bankiers. Tätigkeitsschwerpunkte: Zahlungsverkehr und Retail Banking; auf europäischer Ebene Mitglied im Payment Systems Committee des Europäischen Bankenverbandes.
MEHR

Bernhard Freudenthaler

Bernhard Freudenthaler

Mag. Bernhard Freudenthaler, seit 2014 bei der KPMG im Bereich Financial Services Advisory, davor in der FMA im Bereich Bankaufsicht (laufende Aufsicht über Groß- banken und Mitglied in EBA-Arbeitsgruppen) sowie im Hyposektor (Interessenvertretung, Mitglied von EU-Kommissionsarbeitsgruppen,... MEHR

Mag. Thomas Füreder

Mag. Thomas Füreder

Mag. Thomas Füreder, Referent in der Finanzmarktaufsicht, Abteilung Prävention von Geldwäscherei und Terrorismusfinanzierung. Mitwirkung bei der Umsetzung der 4. Geldwäscherichtlinie (u.a. FM-GwG, WiEReG). MEHR

Ben-Benedict Hruby, LL.M.

Ben-Benedict Hruby, LL.M.

Ben-Benedict Hruby, LL.M., seit 2011 im Bundesministerium für Finanzen tätig, seit 2014 in der Abteilung Banken- und Kapitalmarktrecht; Tätigkeitsschwerpunkte: legistische Betreuung des Bereichs Banken-, Kapitalmarkt- und Wertpapierrecht, insb. Bankwesengesetz, Sanierungs- und Abwicklungsgesetz ... MEHR

Dr. Susanne Riesenfelder

Dr. Susanne Riesenfelder

Dr. Susanne Riesenfelder, Akademische Europarechtsexpertin, Mitarbeiterin der Finanzmarktaufsicht im Bereich Bankenaufsicht. Von 1996 bis 2011 im ÖGV - Österreichischer Genossenschaftsverband, zuvor bei einem Rechtsanwalt in Wien. Studium der Rechtswissenschaften, Lehrgang Europarecht an der... MEHR

Mag. Robert Schmidbauer

Mag. Robert Schmidbauer

Mag. Robert Schmidbauer, LL.M. (IBL), Österreichischer Sparkassenverband; Leiter der Abteilung Rechtspolitik. MEHR

Anfahrtsplan

Di, 16.05.2017 - Wien
Veranstaltungsort:
Hotel De France
Schottenring 3
1010 Wien

»Anfahrtsplan (PDF)
Warenkorb (0)

Ansprechpartner

Mag. Karin Sattler

Tel.: +43 1 24 630 - 38
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: karin.sattlerlindeverlag.at
Teaser

Empfehlungen

Zeitschriften

BankArchiv - ÖBA

Wissenschaftliche Fachzeitschrift für Bankmanagement, Bank- und Kapitalmarktrecht
MEHR