Datenschutz & Mitarbeiterkontrolle

Datenschutz & Mitarbeiterkontrolle (Seminar)

Datenschutzkonformer Umgang mit AN-Daten

Preise (exkl. 20 % MwSt.)

Teilnahmegebühr
pro Person
360,00 €
ab 3 Personen
324,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
288,00 €
ab 3 Personen
259,20 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
288,00 €
Termin
Di, 10.10.2017, 13:00 - 17:00, Wien

Referenten
Mag. Morgenstern, Mag. Riedl, LL.M., CIPM
EU-Datenschutz-Grundverordnung und das neue österreichische Datenschutzgesetz
  • Der Lebenszyklus von ArbeitnehmerInnen-Daten: Vom Bewerbungsprozess bis zur Beendigung
  • Datenweitergabe innerhalb eines Konzerns?
  • Welche Kontrollmechanismen der MitarbeiterInnen sind erlaubt? ​Klarstellung bei typischen Unsicherheiten


IHR NUTZEN

Beim datenschutzkonformen Umgang mit ArbeitnehmerInnen-Daten kommt es in der unternehmerischen Praxis häufig zu Unsicherheiten und Fehlern. Die EU-Datenschutz- Grundverordnung bringt zudem weitere Verschärfungen wie zusätzliche Informationspflichten für ArbeitgeberInnen und ein erweitertes Transparenzgebot mit sich.

Eine Rechtsanwältin und Data Privacy Managerin beleuchten die relevanten Problemstellungen anhand des kompletten Lebenszyklus der ArbeitnehmerInnen-Daten:
Vom Bewerbungsprozess über die Mitarbeiterkontrolle im Arbeitsverhältnis bis zur Beendigung können Sie so die rechtskonforme Verwendung der Daten garantieren, erhalten Sicherheit im Umgang mit dem Betriebsrat und vermeiden unnötige Fehler.


PROGRAMMSCHWERPUNKTE

Daten im Bewerbungsprozess
  • Nutzung von Bewerbungsplattformen
  • Potentialanalysen, Einstellungs- und Testverfahren
  • Fragerecht der ArbeitgeberInnen
  • Speicherfristen
Daten im Arbeitsverhältnis
  • Personaldatensysteme (e-Akten, Talentmanagement etc.)
  • Kontrollsysteme (GPS-Tracking, Zugangssysteme, E-Mail- und Internetnutzung etc.)
  • Rolle des Betriebsrates bei Verwendung von derartigen Systemen
  • Geänderte Anforderungen durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung („privacy by default“, „privacy by design“, erweitertes Transparenzgebot, Risikofolgenabschätzung uam)
  • Das neue österreichische DSG
Rechte der ArbeitnehmerInnen
  • Recht auf Auskunft, Löschung, Richtigstellung und Widerspruch
  • Zustimmungserfordernis und Wirksamkeitsvoraussetzungen
Daten im Konzern
  • Voraussetzungen für Datenweitergabe
  • Outsourcing von Personalagenden (bspw. Lohnverrechnung)
  • „Konzernprivileg“
Daten bei Beendigung und danach
  • Verwertbarkeit von unzulässig erworbenen Daten
  • Aufbewahrungs- und Löschpflichten
Praxistipps bei der Umsetzung der EU-Datenschutz-Grundverordnung
  • Evaluierung der Systeme
  • Koordination innerhalb der Organisationseinheiten
  • Klärung und Festlegung der Verantwortlichkeiten


Referenten

Mag. Judith Morgenstern

Mag. Judith Morgenstern

Mag. Judith Morgenstern ist Rechtsanwältin und Gründungsmitglied von MOSATI Rechtsanwälte; überwiegend in den Bereichen individuelles und kollektives Arbeitsrecht tätig; Fachvortragende - u.a. Lektorin an der FH Wien - und Autorin. MEHR

Mag. Renate Riedl, LL.M., CIPM

Mag. Renate Riedl, LL.M., CIPM

Data Privacy Managerin; Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Vereins österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter Privacyofficers.at. MEHR

Anfahrtsplan

Di, 10.10.2017 - Wien
» Größere Karte
Veranstaltungsort:
IBM Client Center
Obere Donaustraße 95
1020 Wien

»Anfahrtsplan (PDF)
Warenkorb (0)

Ansprechpartner

Mag. Alexandra Monz

Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monzlindeverlag.at

Empfehlungen

Rauch Thomas

Arbeitsrecht für Arbeitgeber

Über 900 Tipps zur Vermeidung kostspieliger Irrtümer mit 80 Mustervorlagen für die betriebliche Praxis


MEHR


Peitsch Christopher / Schwabl Armin

Unterentlohnung

Arbeitgeberfallen vermeiden


MEHR

Lindecampus

Dienstag 17.10.2017

All-In-Gehälter & Pauschalentlohnungen

Gestaltung arbeitsrechtlich zulässiger All-in-Vereinbarungen

Nitzl Stephan
MEHR

Zeitschriften

ASoK

Arbeits- und Sozialrecht auf den Punkt gebracht
MEHR