Generalunternehmer-Verträge

Generalunternehmer-Verträge (Seminar)

Erfolgreiches Schnittstellenmanagement

Preise (exkl. 20 % MwSt.)

Teilnahmegebühr
pro Person
540,00 €
ab 3 Personen
486,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
432,00 €
ab 3 Personen
388,80 €
Sonstige Ermäßigungen
ASI-Mitglieder, ÖNORM-AbonnentInnen, Komitee-MitarbeiterInnen und VIBÖ-Mitglieder (pro Person)
432,00 €
Termin
Mi, 27.09.2017, 09:00 - 17:00, Wien

Referenten
Mag. Pfeiffer, Bakk., LL.M., DI Dr. Wiesner
Aus Bauherrn- & Unternehmenssicht!
  • Einzelbeauftragung oder Totalunternehmer?
  • Rechtliche und normative Grundlagen, vorvertragliche Aufklärungspflichten
  • Typische Projektrisiken entlang der Projektlebensdauer
  • Häufige Konflikte und deren juristische Lösungen
  • Ihr Plus: „Bring your own case“!

Ihr Nutzen

Bereits der biblische „Turmbau zu Babel“ beschreibt eindrucksvoll die Gefahren bei der Koordination
unterschiedlicher Detailaufgaben bei einem Bauprojekt. Eine Möglichkeit, das Schnittstellenmanagement
zu beherrschen, ist einen General- oder Totalunternehmer zu beauftragen. Dabei sind allerdings
sowohl für Auftraggeber als auch für Bauunternehmen technische, wirtschaftliche und juristische Rahmenbedingungen
und Risiken zu beachten.

Das Referententeam beleuchtet praxisorientiert die wesentlichen Fragen und zeigt Ihnen konkrete
Lösungsansätze rund um den Einsatz von Generalunternehmern, von der Vergabe bis zur Übergabe
des fertigen Bauprojekts. So vermeiden Sie unliebsame Überraschungen.

Ihr Plus: Bring your own case! Als TeilnehmerIn haben Sie die Möglichkeit, Ihre eigenen Praxisfälle
in das Seminar einzubringen.


PROGRAMMSCHWERPUNKTE

Gesetzliche und normative Grundlagen
  • Grundlagen des österreichischen Werkvertragsrechts
  • Verdingungsnormen im Bauwesen (Einbeziehung als AGB)
  • Technische und rechtliche Standards, insbesondere ÖNORM B 2110
Vor Vertragsabschluss
  • Wahl der richtigen Vertragsform für die gewünschte Leistung (Totalunternehmer, Generalunternehmer, Einzelbeauftragung) – Chancen und Risken
  • Vorvertragliche Aufklärungspflichten
Der Generalunternehmer während der Bauabwicklung
  • Übernahme von Einzelleistungen vs. Übernahme der Gesamtleistung
  • Warn- und Rügepflicht des Werkunternehmers
  • Die Koordination von Bauleistungen
  • Terminkoordination – Planung, Abstimmung, Kontrolle
  • Schnittstellenmanagement bei Leistungsabweichungen
Konfliktlösung
  • Gewährleistung und Schadenersatz
  • Erfolgshaftung und Risiken bei funktionalen und konstruktiven Verträgen
  • Zivilgerichte/Schiedsgerichte/Mediation/Schiedsgutachter
Beispiele der Seminarteilnehmer


Referenten

Mag. Klaus Pfeiffer, Bakk., LL.M.

Mag. Klaus Pfeiffer, Bakk., LL.M.

Rechtsanwalt bei DORDA Rechtsanwälte GmbH. Seine Spezialisierung liegt in den Bereichen Real Estate, nationale und internationale Immobilientransaktionen, M&A und Süd- und Osteuropa. MEHR

DI Dr. Wolfgang Wiesner

DI Dr. Wolfgang Wiesner

DI Dr. Wolfgang Wiesner ist Prokurist und Abteilungsleiter bei der Porr Bau GmbH; Geschäftsführer der TOV Porr Ukraina, verantwortlich für das Vertragsmanagement der Porr Bau GmbH mit dem besonderen Schwerpunkt Infrastruktur und D-A-CH-Raum; weitere Aufgabenschwerpunkte: Aufbau und... MEHR

Anfahrtsplan

Mi, 27.09.2017 - Wien
» Größere Karte
Veranstaltungsort:
Seminarhotel Strudlhof
Pasteurgasse 1
1090 Wien

»Anfahrtsplan (PDF)
Warenkorb (0)

Ansprechpartner

Mag. Alexandra Monz

Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monzlindeverlag.at

Lindecampus

Dienstag 03.10.2017

Praxis des Bauvertrags

Bauvertragsrecht – Baukalkulation – Mehrkostenforderungen durchsetzen

Hussian Wolfgang / Lang Christian / Kropik Andreas
MEHR

Zeitschriften

bau aktuell

Die Fachzeitschrift für Baurecht, Baubetriebswirtschaft und Baumanagement
MEHR