Konferenz | Mittwoch, 22. November 2017 | 09:00 bis 12:40

11. iFamZ-Jahrestagung 2017 Modul 1

Im Spannungsfeld von Schutz & Selbstbestimmung
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

TEILNEHMERKREIS

✔ RechtsanwältInnen, NotarInnen, RichterInnen und BerufsanwärterInnen

✔ Familien- und Frauenberatungsstellen

✔ Kinder- und Jugendhilfeträger, Bezirkshauptmannschaften und Ämter der Landesregierungen

✔ Träger von Heimen und Behinderteneinrichtungen

✔ MediatorInnen

✔ Lebens- und SozialberaterInnen

✔ Sachverständige

✔ Sachwaltervereine

Die vier Säulen im Erwachsenenschutzrecht

Das Spannungsfeld zwischen Schutz & Selbstbestimmung

2. ErwSchG und Geschäftsfähigkeit/Abschluss von Verträgen

Verhältnis Erwachsenenschutzrecht und Verwaltungsrecht

11. iFamZ Jahrestagung - Modul 1
Fachliche Leitung
Dr. Peter Barth
Dr. Peter Barth
08:50-09:00
Begrüßung
09:00-10:00
Die vier Säulen im Erwachsenenschutzrecht
  • Vorsorgevollmacht und gewählte, gesetzliche und gerichtliche Erwachsenenvertretung
  • Das Konzept der vier Säulen – Zuordnung zur Selbstbestimmung oder Rechtsfürsorge?
  • Wie entstehen die Vertretungsformen, wie enden sie?
  • Zur Rolle des Notariats, der Anwaltschaft und der Erwachsenenschutzvereine
  • Gerichtliche Kontrolle
Dr. Peter Barth
Dr. Peter Barth
10:00-10:40
Das Spannungsfeld zwischen Schutz & Selbstbestimmung
  • Ein kritischer Rückblick auf die Praxis des Sachwalterrechts
  • Unterstützung statt Stellvertretung, die zentrale Intention der UN-Behindertenrechtskonvention
  • Was ist Clearing? Erfahrungen aus den letzten 10 Jahren
  • Die neuen Aufgaben der Erwachsenenschutzvereine und konkrete Perspektiven einer Umsetzung 
Mag. Robert Müller
Mag. Robert Müller
10:40-11:00
Kaffeepause
11:00 -12:00
2. ErwSchG und Geschäftsfähigkeit/Abschluss von Verträgen
  • Entscheidungsfähigkeit – Handlungsfähigkeit – Geschäftsfähigkeit neu
  • Die Bestellung des Erwachsenenvertreters und ihre Folgen
  • Beweislastverteilung
  • Kollisionsrechtliche Aspekte
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
12:00-12:40
Verhältnis Erwachsenenschutzrecht und Verwaltungsrecht
  • Auswirkungen des Erwachsenenschutzrechts auf das Verwaltungsverfahren
    • Prozessfähigkeit im Verwaltungsverfahren
    • Position der Verwaltungsbehörde im Erwachsenenschutzrecht
  • Einfluss des Erwachsenenschutzrechts auf das materielle Verwaltungsrecht
    • Anwendung des Erwachsenenschutzrechts aufgrund der Verweisung auf die Eigenberechtigung
    • Anwendung des Erwachsenenschutzrechts aufgrund der Verweisung auf die Sachwalterbestellung
    • Keine Anwendung des Erwachsenenschutzrechts im Verwaltungsrecht
Bezirkshauptmann i.R. Dr. Hans Peter Zierl
Bezirkshauptmann i.R. Dr. Hans Peter Zierl
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
280,00 €
ab 2 Personen
252,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
224,00 €
ab 2 Personen
201,60 €
Sonstige Ermäßigungen
KonzipientInnen/BerufsanwärterInnen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
224,00 €
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer
Univ.-Prof. Dr. Martin Schauer, Institut für Zivilrecht der Universität Wien; Lehrtätigkeit an mehreren Universitäten des In- und Auslands; Mitglied im Beirat des Vereins Vertretungsnetz, Titularmitglied der Académie internationale de droit comparé (Paris); Arbeitsschwerpunkte: privates ...

Dr. Peter Barth
LStA Dr. Peter Barth, Leitender Staatsanwalt im BMJ, Leiter der Abteilung für Familien-, Personen- und Erbrecht; vormals Richter in Familienrechtssachen; Schriftleiter der iFamZ.

Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner
Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner Institut für Europäisches und Österreichisches Zivilverfahrensrecht an der Universität Linz; Expertin im Justizausschuss des Parlaments beim KindRÄG 2001.

Bezirkshauptmann i.R. Dr. Hans Peter Zierl
Bezirkshauptmann i.R. (Freistadt); als Obmann des Sozialhilfeverbandes Freistadt war er insb. auch mit Fragen der Sachwalterschaft, des Heimvertrags und der Freiheitsbeschränkungen in Alten- und Pflegeheimen konfrontiert.

Mag. Robert Müller
Jurist, seit 1994 Mitarbeiter beim Verein "VertretungsNetz" in Graz und Wien; aktuelle Tätigkeitsschwerpunkte in der inhaltlichen Konzeptarbeit sowie der Mitarbeiteraus- und fortbildung im Clearing, Vortragstätigkeiten und Rechtsberatung, seit 2013 auch Vortragender an der FH Joanneum, Graz, im ...

Seminardetails


Mittwoch, 22. November 2017
09:00 bis 12:40
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 246 30-0
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, Paypal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H