Besteuerung der digitalen Wirtschaft
Seminar | Mittwoch, 23. Januar 2019 | 13:00 bis 17:00

Besteuerung der digitalen Wirtschaft

Case Studies zur Besteuerung digitaler Geschäftsfälle
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag
  • Welche Auswirkungen sind durch die Initiativen der EU und OECD bei der Besteuerung digitaler Geschäftsmodelle zu erwarten?
  • Was hat sich durch die Anti-BEPS-Maßnahmen geändert?
  • Womit sehen sich Unternehmen bei der Nutzung digitaler Technologien jetzt und in Zukunft konfrontiert?
  • Diskussion anhand von Case Studies mit Vertretern aus Finanzverwaltung, Beratung und Wissenschaft

 

Ihr Nutzen

 

Die Besteuerung der digitalen Wirtschaft steht spätestens seit dem BEPS-Projekt der OECD/G20 im Fokus einer internationalen Steuerrechtsdebatte. Die EU sieht einen dringenden Handlungsbedarf und erwägt die kurzfristige Einführung von konkreten steuerlichen Maßnahmen. In einer technologiedurchdrungenen Wirtschaft sind nicht nur große Internetkonzerne, sondern auch kleinere und mittelständische Unternehmen bereits im Rahmen ihrer aktuellen Geschäftstätigkeit von diesen Neuregelungen betroffen. Diskutieren Sie mit unserem Expertenteam über aktuelle Entwicklungen, mögliche Auswirkungen und die bestmögliche Vorbereitung für Unternehmen, um auch steuerlich am Puls des technologischen Wandels sein zu können.

 

Aktuelle Entwicklungen bei der Besteuerung digitaler Geschäftsfälle dargestellt anhand praxisrelevanter Case Studies.

Gesetzgeberischer Status Quo und aktuellste Entwicklungen

  • OECD-Zwischenbericht zur digitalen Wirtschaft, Update zu Arbeiten der Task Force on Digital Economy
  • Richtlinienentwürfe der Europäischen Kommission zur Zukunft der Mehrwert- und Ertragsteuern
  • Details zur absehbaren Umsetzung in Österreich

 

Case Studies

  • Präsentation ausgewählter digitaler Geschäftsmodelle und Transaktionen aus der Praxis
  • Diskussion der sich daraus ergebenden steuerlichen Problemstellungen
  • Darstellung der geltenden gesetzlichen Bestimmungen
  • Analyse der aktuellsten Initiativen der Europäischen Kommission und OECD
  • Präsentation der zukünftigen Besteuerungsfolgen, auf die sich Unternehmen vorbereiten müssen

 

Die Case Studies umfassen u.a. folgende Themenbereiche:

  • Software und digitale Dienstleistungen
  • Online-Versandhandel
  • Kryptowährungen/Blockchain
  • Shared Services Center im Konzernverbund
  • Sharing Economy
  • Cloud Services
  • Internet der Dinge
  • Sammlung und Verwertung von Kundendaten
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
360,00 €
ab 3 Personen
324,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
288,00 €
ab 3 Personen
259,20 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
288,00 €
Dr. Veronika Daurer, LL.B.
Referentin im Bundesministerium für Finanzen, Abteilung für internationales Steuerrecht mit dem Schwerpunkt Verrechnungspreise; davor Steuerberaterin bei PwC Österreich im Bereich Konzern- und Umgründungssteuerrecht; weiters externe Lektorin am Institut für Österreichisches und Internationales ...

Univ.-Ass. Mag. Peter Bräumann
Mitarbeiter am Institut für betriebswirtschaftliche Steuerlehre der Johannes Kepler Universität Linz.

Mag. Matthias Schröger, LL.M.
Tax Manager der KPMG Alpen-Treuhand GmbH; Tätigkeitsschwerpunkte: internationales Steuerrecht, Verrechnungspreisstrukturierung, Verrechnungspreisdokumentation sowie bei entsprechenden Themen im Rahmen von Betriebsprüfungen; Fachautor.

Seminardetails


Mittwoch, 23. Januar 2019
13:00 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Karin Sattler
Tel.: +43 1 24 630 - 38
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: karin.sattler lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, Paypal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H