Besteuerung von Unternehmen in der Insolvenz
Seminar | Donnerstag, 04. April 2019 | 09:00 bis 17:00

Besteuerung von Unternehmen in der Insolvenz

Steueroptimierung bei Sanierungen und gerichtlichen Insolvenzverfahren
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag
  • Steuerliche Probleme und Lösungsmöglichkeiten in der Praxis
  • Einordnung der Umsatz- und Ertragsteuerforderungen als Insolvenz- oder Masseforderung
  • Pflichten, Rechte und Haftung des Insolvenzverwalters
  • Nebenansprüche

 

Ihr Nutzen

 

Bei Unternehmenssanierungen und gerichtlichen Insolvenzverfahren spielen steuerrechtliche Fragestellungen eine wesentliche Rolle und führen in der Praxis häufig zu Problemen. Die typischen Zweifelsfragen sowie jene Lösungsmöglichkeiten, die sich aus Gesetz und Judikatur ergeben, stehen im Fokus des Seminars „Besteuerung von Unternehmen in der Insolvenz“ am 4. April 2019. Die Vortragenden erläutern die üblichen Vorgehensweisen in der Praxis und bieten Ihnen jene Informationen, die Sie für Ihre Arbeit bei Sanierungen und gerichtlichen Insolvenzverfahren benötigen.


Ein Schwerpunkt liegt u.a. auf der Einordnung der Steuerforderungen als Insolvenz- oder Masseforderung. Diese Frage ist sowohl für die Seite der Steuerpflichtigen, als auch für die Mitarbeiter der Finanzverwaltung von besonderem Interesse.

Allgemeines

  • Rechtliche Stellung der Beteiligten
  • Abgrenzung Insolvenz- und Masseforderungen


Umsatzsteuerliche Fragen und Problemstellungen

  • Umsatzsteuer als Insolvenz- oder Masseforderung
  • Anzahlungsbesteuerung
  •  Halbfertige Bauten
  • Eigentumsvorbehalt
  • Verwertung von Grundstücken
  • Zwangsversteigerung von Grundstücken
  • Verwertung von Sicherungseigentum
  • Abgetretener Eigentumsvorbehalt
  • Vorsteuerkorrektur bei Quotenzahlung
  • Umsatzsteuerkorrektur bei uneinbringlichen Forderungen


Ertragsteuerliche Fragen und Problemstellungen

  • Einkommensteuer als Insolvenz- oder Masseforderung
  • Einkommensteuer als Sondermasseforderung
  • Immobilienertragsteuer
  • Besteuerung von Sanierungsgewinnen
  • Verlustverrechnung
  • Sonderfragen bei Personengesellschaften
  • Sonderfragen bei Kapitalgesellschaften


Verfahrensrecht

  • Pflichten des Insolvenzverwalters
  • Rechte des Insolvenzverwalters
  • Haftung des Insolvenzverwalters
  • Abgabenverrechnung in der Insolvenz und nach Aufhebung des Insolvenzverfahrens


Nebenansprüche

  • Finanzstrafen
  • Stundungszinsen
  • Aussetzungszinsen
  • Anspruchszinsen
  • Säumniszuschläge
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
560,00 €
ab 3 Personen
504,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
448,00 €
ab 3 Personen
403,20 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
448,00 €
Univ.-Prof. Mag. Dr. Sabine Kanduth-Kristen, LL.M.
Steuerberaterin, lehrt und forscht am Institut für Finanzmanagement der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt. Sie ist allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige für die Fachgruppe Steuer- und Rechnungswesen und Mitglied des Fachsenats der Kammer der Steuerberater und ...

Dr. Klemens Dallinger
Seit 1984 Wirtschaftsanwalt in Wien, regelmäßig vom Handelsgericht Wien als Insolvenz- und Sanierungsverwalter und als Aufsichtsperson in der Geschäftsaufsicht einer Bank bestellt; Tätigkeitsschwerpunkt: Insolvenzrecht und Liegenschaftsrecht; Immobilienmakler; Vortragstätigkeit im Bereich ...

Seminardetails


Donnerstag, 04. April 2019
09:00 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Doris Pummer
Tel.: +43 1 24 630 - 74
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: doris.pummer lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H