Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Seminar | Mittwoch, 21. September 2022 | 13:00 bis 17:30

Case Studies Verrechnungspreise

Die VPR 2021 in der Praxis
Vortragende: Macho | Steiner
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Inhalt:

  • OECD-Fremdvergleichsgrundsatz und rechtliche Bedeutung der OECD-VP-Leitlinien, u.a.
  • Ausgewählte Beispiele zur Verrechnungspreismethode
  • Dokumentations- und Meldepflichten nach VPDG und BAO vs. VPR 2021
  • Konzernumlagen bzw. Konzerndienstleistungen als „schwer fassbare Leistungen“
  • Immaterielle Werte inkl. Hard-to-Value Intangibles
  • Finanz- und Darlehenstransaktionen (länger- vs. kurzfristige Finanzierungen)
  • Änderungen Konzernstrukturen, inkl. Standortvorteile
  • EU-Meldepflichtgesetz – DAC 6
  • Fallstudie

 

Inhalt:

  • OECD-Fremdvergleichsgrundsatz und rechtliche Bedeutung der OECD-VP-Leitlinien, u.a.
    • Bedeutung der dynamischen bzw. der statischen Interpretation in der Praxis?
    • Entspricht der Fremdvergleichsgrundsatz nach § 6 Z 6 EStG dem des Art 9 OECD-MA?
    • Mehr Fokus auf den tatsächlichen (wirtschaftlichen) Verhältnissen und der Substanz
    • Nichtanerkennung (Umqualifizierung) bzw. die Gewinnzurechnung an zwischengeschaltete Gesellschaften
  • Ausgewählte Beispiele zur Verrechnungspreismethode
    • Kostenbasis und durchlaufende Posten bei Anwendung der TNMM
    • Gewinnaufschlag? Höhe? Routinedienstleistung – LVAIGS
    • Konzept der Risikokontrolle
    • Datenbankstudien
  • Dokumentations- und Meldepflichten nach VPDG und BAO vs. VPR 2021
  • Konzernumlagen bzw. Konzerndienstleistungen als „schwer fassbare Leistungen“
    • Einzelverrechnung vs. Umlagekonzept
    • Verrechnung aus Sicht des Dienstleistungserbringers
    • Benefits Test aus Sicht des Dienstleistungsempfängers
  • Immaterielle Werte inkl. Hard-to-Value Intangibles
  • Finanz- und Darlehenstransaktionen (länger- vs. kurzfristige Finanzierungen)
  • Änderungen Konzernstrukturen, inkl. Standortvorteile
    • Funktionsverlagerungen? VP-Gestaltungen und das ORAKonzept
  • EU-Meldepflichtgesetz – DAC 6
  • Fallstudie
    • Zur Gegenberichtigung, Sekundärberichtigung und Prüfung „offenkundig“ verdeckter Gewinnausschüttungen mit anschließendem Streitbeilegungsverfahren (inkl. Vermeidungsstrategie) – Bilanzierung von Steuerrisiken
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
380,00 €
ab 3 Personen
342,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
304,00 €
ab 3 Personen
273,60 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
304,00 €
HR Mag. Roland Macho
ist Fachbereichsleiter und stellvertretender Leiter des Finanzamtes für Großbetriebe. Er verfügt über jahrelange internationale Erfahrungen, wie ua als Delegierter der Großbetriebsprüfung bei EU-Veranstaltungen und in der LTTA-Area-Group (Large Taxpayer Treatment and Audit) der IOTA. Neben der ...

Gerhard Steiner
ist seit Ende 2014 bei Ernst & Young (EY) als Partner im Bereich International-Tax-Service und Transfer-Pricing tätig. Zuvor war er über 30 Jahre lang bei der österreichischen Finanzverwaltung und hatte diverse leitende Positionen inne, ua als Vertreter des BMF in internationalen Gremien (zB OECD).

Seminardetails


Mittwoch, 21. September 2022
13:00 bis 17:30
Ansprechpartner
Jannine Lehner
Tel.: +43 1 24 630 - 77
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: jannine.lehner lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H