Datenschutz & Mitarbeiterkontrolle
Seminar | Mittwoch, 19. September 2018 | 13:00 bis 17:00

Datenschutz & Mitarbeiterkontrolle

Datenschutzkonformer Umgang mit AN-Daten
Vortragende: Morgenstern | Riedl
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Erste Erfahrungen aus der Praxis

  • Die EU-Datenschutz-Grundverordnung und das neue österreichische Datenschutzgesetz
  • Was sind die wichtigsten Umsetzungsmaßnahmen im HR?
  • Der Lebenszyklus von ArbeitnehmerInnen-Daten: Vom Bewerbungsprozess bis zur Beendigung
  • Welche Kontrollmechanismen der MitarbeiterInnen sind erlaubt? Klarstellung bei typischen Unsicherheiten

 

Ihr Nutzen

Die Anwendbarkeit der EU-Datenschutz-Grundverordnung stellt Personalabteilungen vor neue Herausforderungen im Umgang mit ArbeitnehmerInnen-Daten, insb. bei der Erfüllung der umfassenden Informations- und Transparenzpflichten.

Eine Rechtsanwältin und Data Privacy Managerin behandeln die wichtigsten Grundlagen der neuen Anforderungen, beleuchten die relevanten Problemstellungen anhand des kompletten Lebenszyklus von ArbeitnehmerInnen-Daten und bieten praxisbezogene Lösungen an:
Vom Bewerbungsprozess über die Mitarbeiterkontrolle im Arbeitsverhältnis bis zur Beendigung können Sie so die rechtskonforme Verwendung der Daten garantieren, erhalten Sicherheit im Umgang mit dem Betriebsrat und vermeiden unnötige Fehler.

Daten im Bewerbungsprozess

  • Nutzung von Bewerbungsplattformen
  • Abgrenzung Informationspflichten und Einwilligung
  • Speicherfristen

 

Daten im Arbeitsverhältnis

  • Abgrenzung Personaldaten iSd DSGVO und ArbVG
  • Was sind Personaldatensysteme (e-Akten, Talentmanagement etc.)?
  • Abgrenzung Personaldatensysteme und Kontrollsysteme (GPS-Tracking, Zugangssysteme, E-Mail- und Internetnutzung etc.)?
  • Mitwirkungsrechte des Betriebsrates bei Verwendung von derartigen Systemen
  • Geänderte Anforderungen durch die EU-Datenschutz-Grundverordnung („privacy by default“, „privacy by design“, erweitertes Transparenzgebot, Risikofolgenabschätzung uam)
  • Datengeheimnis

 

Rechte der ArbeitnehmerInnen

  • Umfassende Informationsrechte der ArbeitnehmerInnen
  • Recht auf Auskunft, Löschung, Richtigstellung und Widerspruch
  • Einwilligungserfordernis und Wirksamkeitsvoraussetzungen

 

Daten im Konzern

  • „Konzernprivileg“?
  • Voraussetzungen für Datenweitergabe im Konzern
  • Outsourcing von Personalagenden (bspw. Lohnverrechnung)
  • Auftragsverarbeiter im HR

 

Daten bei Beendigung und danach

  • Verwertbarkeit von unzulässig erworbenen Daten
  • Aufbewahrungs- und Löschpflichten

 

Erste Erfahrungsberichte aus der Praxis nach Geltung der DSGVO

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
360,00 €
ab 3 Personen
324,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
288,00 €
ab 3 Personen
259,20 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
288,00 €
Mag. Judith Morgenstern
Mag. Judith Morgenstern ist Rechtsanwältin und Gründungsmitglied von MOSATI Rechtsanwälte; überwiegend in den Bereichen individuelles und kollektives Arbeitsrecht tätig; Fachvortragende - u.a. Lektorin an der FH Wien - und Autorin.

Mag. Renate Riedl, LL.M., CIPM
Data Privacy Managerin; Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Vereins österreichischer betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragter Privacyofficers.at.

Seminardetails


Mittwoch, 19. September 2018
13:00 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 246 30-0
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, Paypal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H