Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Webinar | Montag, 22. Juni 2020 | 15:00 bis 16:30

IBOR-Reform 2020

Die neuen Referenzzinssätze & umfangreiche Änderungen in allen Währungsräumen
Vortragende: Hammer
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Bei Änderungen auf dem Finanzmarkt sind jene im Vorteil, die schnell und kompetent reagieren können. Referenzzinssätze (RFR, auch bekannt als IBOR – Inter Bank Offered Rates) bestimmen, zu welchen Konditionen sich aktuell Marktteilnehmer Geld ausleihen. Damit haben sie eine zentrale Funktion auf den globalen Finanzmärkten. Sie kommen aber nicht nur für Transaktionen unter Banken zum Einsatz, sondern sind oft auch im Privatkundenbereich, insbesondere in Österreich bei variabel verzinsten Verbraucherkrediten, fest verankert. Mit der EU-Benchmark-Verordnung (BMR 2016) wurde festgelegt, dass derartige Referenzzinssätze ab Ende 2021 nicht mehr verwendet werden dürfen. Benchmarkkonforme Nachfolger sollen transparenter und weniger manipulationsanfälliger ermittelt werden. Die Herausforderung im Jahr 2020 besteht nun darin, den Übergang auf die neuen Benchmark-Zinssätze zu vollziehen.

 

Die IBOR-Reform 2020 schreitet daher nun zügig voran und führt zu umfangreichen Änderungen in allen wesentlichen Währungsräumen. Diese sind gerade dabei, die jeweiligen RFR auszutauschen, um zukünftig Marktmanipulationen auszuschließen. Bis spätestens Anfang 2022 werden alle RFR abgelöst sein, mit dem €STR wurde auch bereits am 2.10.2019 im EU-Raum ein neuer Referenzzinssatz eingeführt. Die neuen RFR werden also bereits gehandelt, auch Benchmarks für Aktien und Rohstoffe müssen die neuen Regeln erfüllen. Was bedeuten diese Änderungen für alle, die Referenzzinssätze verwenden, bei Finanzierungen, Wertpapieren, Derivaten und Sicherungsbilanzierungen? 


Im Rahmen des Webinars erläutert der Referent wie die neuen Referenzzinssätze funktionieren und welche Auswirkungen sich daraus für Finanzunternehmen, aber auch Nicht-Finanzunternehmen ergeben. Wir zeigen Ihnen die Themen auf, die Sie insbesondere im Jahr 2020 meistern müssen, um die Risiken durch die IBOR-Reform abzuschwächen und um einen möglichst reibungslosen Übergang bis Ende 2021 zu gewährleisten.
 

WEBINARE – so funktioniert`s

Die Webinare des Lindecampus bieten Ihnen eine einfache Möglichkeit, Weiterbildung in Ihren Arbeitsalltag zu integrieren – ohne Reisezeiten und -kosten. Mit nur einem „Klick“ sind Sie mit dem Referenten im virtuellen Meetingraum verbunden. Zu einer fix festgelegten Zeit werden die Seminarinhalte live und multimedial präsentiert. Sie können jederzeit über die Chatfunktion mit dem Referenten kommunizieren.

Durch unsere Webinare sind Sie räumlich unabhängig und werden kompakt, präzise und effizient informiert!

  • Topaktuelle Themen live präsentiert
  • Schnell & flexibel: einfacher Zugriff vom Arbeitsplatz oder von Zuhause aus
  • Ihr Plus: Vortragsunterlagen vorab per Mail
  • Stellen Sie jederzeit Ihre Fragen
  • Der aktuelle Status der Reformen in den wichtigsten Währungen 
  • Wichtige Meilensteine im Jahr 2020 – Collateral Switch und Cash Compensation
  • Auswirkungen auf Derivate, Kredite, Wertpapiere etc. und Accounting
  • To Do’s für eine erfolgreiche Umsetzung – Risiken abschwächen und einen reibungslosen Übergang bis Ende 2021 sichern
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
130,00 €
ab 2 Personen
104,00 €
Sonstige Ermäßigungen
Mitglieder des Bankenverbandes (pro Person)
110,00 €
Mitglieder des Bankenverbandes (ab 2 Personen)
88,00 €
Michael Hammer
Seit 2018 als Director im Bereich Financial Services bei der BDO Austria tätig; davor in verschiedenen Funktionen in der Erste Group Bank AG tätig, zuletzt Chief Accountant; bis 2014 Head of Financial Accounting der RBI; Erfahrung in der Umsetzung von IFRS-Projekten (zuletzt IFRS 9, ...

Seminardetails


Montag, 22. Juni 2020
15:00 bis 16:30
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H