Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Konferenz | Mittwoch, 13. November 2019 | 09:00 bis 12:30

iFamZ-Tag 2019 - Modul 1

Ihr Update im Familienrecht
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Teilnehmerkreis

  • RechtsanwältInnen, NotarInnen und BerufsanwärterInnen
  • RichterInnen
  • Erwachsenenschutzvereine
  • Familien- und Frauenberatungsstellen
  • Kinder- und Jugendhilfeträger
  • Bezirkshauptmannschaften und Ämter der Landesregierungen
  • MediatorInnen, Lebens- und SozialberaterInnen
  • Sachverständige

Modul I 

Das Gewaltschutzgesetz 2019

  • Überblick über die Änderungen im Sicherheitspolizeigesetz
    • Betretungs- und Annäherungsverbot
  • Neues bei Gewaltschutz-EV und Stalking-EV (einstweilige Verfügung)
    • Dauer
    • „Bannmeile“
    • Cybermobbing
    • Anpassung auch in Binnenfällen
    • Antragsrecht der Kinder- und Jugendhilfeträger
  • Bessere Vernetzung der wichtigen „Player“
  • Verjährung von Schadenersatzansprüchen und Opferschutz
  • Änderungen im Verwaltungsstrafrecht


Die internationale Familie: Brüssel IIb – die Revision der Brüssel IIa-VO (Eheauflösende Entscheidungen und Angelegenheiten der elterlichen Verantwortung)

  • Ehesachen
    • Zuständigkeit
    • Anerkennung und Vollstreckung
    • Öffentliche Urkunden und registrierte Vereinbarungen („außergerichtliche Scheidung“)
  • Kindschaftssachen
    • Zuständigkeit, insb. Zuständigkeitsvereinbarungen, pflegschaftsgerichtliche Genehmigung und Übertragung der Zuständigkeit
    • Ergänzendes zur Kindesrückführung (HKÜ)
    • Anerkennung und Vollstreckung
  • Zusammenarbeit der zentralen Behörden, insb. Informationsaustausch und Platzierung in einem anderen Mitgliedstaat


Ein zeitgemäßes Ehe- und Partnerschaftsrecht für Österreich

  • Zur geschichtlichen Entwicklung des österreichischen Eherechts
    • Was war „immer schon so“ und wann gab es Brüche?
  • Probleme des heutigen Ehe- und Partnerschaftsrechts
    • Aus der Praxis eines (ehemaligen) Familienrichters und aus verfassungsrechtlicher Perspektive
  • Status quo im Vergleich mit anderen Staaten
    • „Ehe für Alle“ – wo ist sie wirklich allen offen?
    • Das „Verschuldensprinzip“ im österreichischen Ehescheidungsrecht und anderswo
    • Blick über die Grenze nach Frankreich
  • Wohin geht die Reise?
    • Mögliches schlüssiges Konzept eines modernen Ehe- und Partnerschaftsrechts unter Einbeziehung von Ehe, eingetragener Partnerschaft und Lebensgemeinschaft
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
280,00 €
ab 2 Personen
252,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
224,00 €
ab 2 Personen
201,60 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipienten/Berufsanwärter (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
224,00 €
Dr. Peter Barth
Leiter der Abteilung für Personen-, Familien- und Erbrecht im Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, vormals Familienrichter.

Dr. Robert Fucik
Leiter der Abteilung I 10 (insb. internationales Zivilverfahrensrecht, Kindesentführungen, Auslandsunterhalt und Adoptionen) des BMJ, Lehrtätigkeit an der Universität Wien; vormals Richter, Mitarbeit an der Außerstreitreform.

Dr. Ulrich Pesendorfer
Richter und Abteilungsleiter-Stellvertreter im BMJ (Abteilung für Familien-, Personen- und Erbrecht); Mitwirkung am Familienrechts-Änderungsgesetz 2009, am KindNamRÄG 2013, am ErbRÄG 2015 sowie am 2. Erwachsenenschutzgesetz 2016.

Seminardetails


Mittwoch, 13. November 2019
09:00 bis 12:30
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H