Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Konferenz | Dienstag, 09. November 2021 | 09:00 bis 12:45

iFamZ-Tag 2021 - Modul 1

Update Kindschafts- & Partnerschaftsrecht
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Update Kindschafts- & Partnerschaftsrecht

  • Statt Obsorge und Kontaktrecht – elterliche Verantwortung neu gedacht?
  • Die Weiterentwicklung des Ehe- und Partnerschaftsrechts
  • Reform des Kindesunterhaltsrecht
  • Die Gesamtreform des Exekutionsrechts: Neuerungen im Gewaltschutz

 

Dieses Modul ist Teil der iFamZ-Tagung 2021.

Update Kindschafts- & Partnerschaftsrecht
Moderation: Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner, JKU


Statt Obsorge und Kontaktrecht ein neues Konzept elterlicher Verantwortung: Erwünschte Wirkungen und mögliche Nebenwirkungen?

  • Automatische gemeinsame elterliche Verantwortung als neues Konzept zur Förderung des Kindeswohls
  • Aufteilung der Betreuungsarbeit zwischen den Elternteilen
  • Betreuungspflicht vs. bloßer Kontakt
  • Verfahrensrechtliche Neuerungen
  • Besondere Maßnahmen bei von Gewalt betroffenen Familien

LStA Dr. Peter Barth, BMJ 
Mag. Klaus-Boris Binder, BA, BG Linz


Studie zum Ehe- und Partnerschaftsrecht: Was will die Bevölkerung, was wollen die Expert*innen? 

  • Ziel und Fragestellung der Studie
  • Empirische Grundlagen: explorative Expertengespräche, Online-Befragung von Fachleuten und repräsentative Bevölkerungsbefragung
  • Vorstellen der Ergebnisse der Befragungen 
  • Diskussion möglicher Schlussfolgerungen aus den Daten

Mag. Isa Hager & Dr.in Veronika Hofinger, Institut für angewandte Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS)

 

Reform des Kindesunterhaltsrechts: Positivierung der Rechtsprechung oder mehr?

  • Grundideen der Reform des Kindesunterhaltsrechts
  • Mindestunterhalt, Regelunterhalt und Sonderbedarf
  • Auswirkungen der Betreuung des Kindes auf den Geldunterhalt
  • Verjährung
  • Unterhaltsvorschussrecht

Sen.-Präs. Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr, OGH


Die Gesamtreform des Exekutionsrechts: Was gibt es Neues im Gewaltschutz?

  • Systematische Neuordnung des Rechts der einstweiligen Verfügungen
  • Vertretung durch Opferschutzeinrichtungen
  • Anhörung und Verständigung des Antragsgegners
  • Bessere Vernetzung der beteiligten Institutionen
  • Zuständigkeit
  • Verwaltungsstrafbestimmung
  • Gerichtsgebühren
  • Sonstige Änderungen (im SPG)
  • Ausblick

Dr. Ulrich Pesendorfer, BMJ

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
340,00 €
ab 3 Personen
306,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
272,00 €
ab 3 Personen
244,80 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
272,00 €
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (ab 3 Personen)
244,80 €
Dr. Peter Barth
Leiter der Abteilung für Personen-, Familien- und Erbrecht im Bundesministerium für Verfassung, Reformen, Deregulierung und Justiz, vormals Familienrichter.

Univ.-Prof. Dr. Astrid Deixler-Hübner
ist Institutsvorständin am Institut für Europäisches und Österreichisches Zivilverfahrensrecht an der Universität Linz. Sie ist Verfasserin und Mitherausgeberin zahlreicher Publikationen zum Zivilverfahrensrecht und zum Familienrecht sowie ua bei Gesetzesvorhaben beigezogene Rechtsexpertin und ...

Vize-Präs. Univ.-Prof. Dr. Matthias Neumayr
Vizepräsident des OGH, tätig vor allem in Zivil- und Sozialversicherungssachen; Professor für Zivilverfahrensrecht im Fachbereich Privatrecht der Universität Salzburg.


Dr. Ulrich Pesendorfer
Stellvertretender Leiter der Abteilung I 1 (Familien-, Personen- und Erbrecht) im BMJ sowie Richter am Landesgericht für ZRS Wien; Mitwirkung an den letzten Novellen des Familien- und Erbrechts sowie des zivilrechtlichen Gewaltschutzes.


Dr. Veronika Hofinger
Senior Scientist und stellvertretende Leiterin des Instituts für angewandte Rechts- und Kriminalsoziologie (IRKS) der Universität Innsbruck; Studium der Soziologie plus Fächerkombination (u.a. Straf- und Strafprozessrecht); Arbeits- und Forschungsschwerpunkte: Sozialwissenschaftliche ...

Mag. Klaus-Boris Binder, BA
Familien- und Pflegschaftsrichter am Bezirksgericht Linz sowie zur Hälfte dem Justizministerium, Abteilung I 1 (Familien-, Personen- und Erbrecht) dienstzugeteilt, dort u.a. für den Vollzug des Erwachsenenschutzrechts zuständig. Vormals Jugendstaatsanwalt in Linz, Studium der Rechtswissenschaften ...

Seminardetails


Dienstag, 09. November 2021
09:00 bis 12:45
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax:
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H