Jahresdialog Arbeitsrecht 2019
Konferenz | Dienstag, 02. April 2019 | 08:45 bis 17:00

Jahresdialog Arbeitsrecht

Schwerpunkt „Das neue Arbeitszeitgesetz in der Praxis“
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Erste Erfahrungsberichte und Lösungsvorschläge

  • Aktuelles & deren Auswirkungen auf die HR-Praxis
  • Der leitende Angestellte sowie optimale Vertragsgestaltung
  • All-in-Vereinbarungen und Überstundenpauschalen
  • Sichere betriebliche Handhabung der Freiwilligkeit
  • Gleitzeit & Gleitzeitmodelle nach dem neuen AZG
  • Praxisrelevante Judikatur

 

Ihr Nutzen

 

Das Arbeitszeitrecht ist von jeher eines der komplexesten Bereiche für PersonalistInnen und HR-Abteilungen. Seit 1.9.2018 gilt nun ein neues Arbeitszeitgesetz, das Unternehmen und MitarbeiterInnen mehr Flexibilität bei der Gestaltung von Arbeitszeitmodellen geben soll. Insbesondere bei Gleitzeitregelungen und bei den Gesamtarbeitszeitgrenzen sind Vereinfachungen möglich, die aber andererseits auch neue Herausforderungen für die Administration und betriebliche Umsetzung bedeuten.

Bei unserem Jahresdialog Arbeitsrecht konzentrieren sich die ReferentInnen auf die relevanten Themen, bei denen es in der Praxis zu Zweifelsfragen und Unsicherheiten kommt.

✔ Sie erörtern Gestaltungsmöglichkeiten,
✔ weisen auf rechtliche Fallstricke sowie auf die Notwendigkeit von neuen oder zusätzlichen Vereinbarungen hin und
✔ bieten Ihnen Lösungsvorschläge zur unmittelbaren Umsetzung.

Beispiele zu möglichen Auswirkungen der Neuerungen sowie wichtige höchstgerichtliche Entscheidungen zur Arbeitszeit ergänzen die Schwerpunkte.

 

Teilnehmerkreis

 

Alle, die sich mit dem Personalwesen befassen
✔ GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen, Führungskräfte
✔ LeiterInnen und MitarbeiterInnen aus dem Personalwesen
✔ LeiterInnen und MitarbeiterInnen aus Rechtsabteilungen
✔ Wirtschafts- und rechtsberatende Berufe
✔ Interessengemeinschaften
✔ BetriebsrätInnen

Aktuelles & Auswirkungen auf die HR-Praxis


Der leitende Angestellte im neuen Arbeitszeitrecht

  • Bisheriges Verständnis
  • Unionsrechtlicher Rahmen
  • Reichweite der Neuregelung
  • Vertragsgestaltung mit leitenden Angestellten


All-in-Vereinbarungen & Überstundenpauschalen und sichere betriebliche Handhabung der Freiwilligkeit

  • Vor- und Nachteile von All-in und Überstundenpauschalen? Die Wahl der richtigen Pauschalierung
  • Änderungsbedarf für Arbeitsvertragsklauseln nach der neuen Rechtslage des AZG seit 1.9.2018? Neue und bestehende Verträge: vertragliche Gestaltungsspielräume, zwingendes Recht
  • Was bedeuten die Neuerungen für die betriebliche Praxis?
  • Wie können die Neuerungen in der betrieblichen Praxis umgesetzt werden? Fokus Ablehnungsrecht und Wahlrecht für „neue“ Überstunden
  • Grenzen von All-in und Überstundenpauschalen im Arbeitszeitrecht und im Entlohnungsrecht (Lohn- und Sozialdumping)
  • Arbeitszeitaufzeichnungen im Zusammenhang mit All-in und Überstundenpauschalen
  • Gleitzeit versus All-in und Überstundenpauschalen?


Gleitzeit & Gleitzeitmodelle nach dem neuen AZG

  • Die nach § 4b AZG gangbaren Gleitzeitmodelle
  • Voraussetzungen des neuen erweiterten Gleitzeitmodells mit einer Normalarbeitszeit von 12 Stunden pro Tag
  • Grenzen der Begrenzung des zeitlichen Selbstbestimmungsrechtes des Arbeitnehmers – Mindestanforderungen an das zeitliche Selbstbestimmungsrecht
  • Vertrauensarbeitszeitnahe Gestaltung von Gleitzeitmodellen am Beispiel von Mobile Working
  • Folgen von Eingriffen des Arbeitgebers in das zeitliche Selbstbestimmungsrecht
  • Verfall von Gleitzeitguthaben am Ende der Gleitzeitperiode?
  • Überstunden bei Gleitzeit
  • Kontrolle der Einhaltung der wöchentlichen Durchschnittsarbeitszeit von 48 Stunden bei Gleitzeit


Aktuelle Entscheidungen im Arbeitsrecht
 

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
490,00 €
ab 3 Personen
441,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
450,00 €
ab 3 Personen
486,00 €
Sonstige Ermäßigungen
KundInnen des WIFI Wien (pro Person)
450,00 €
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
Universitätsprofessor für Arbeits- und Sozialrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien; breite Forschungstätigkeit zu Fragen des nationalen und internationalen Arbeits- und Sozialrechts; aktuelle Forschungsschwerpunkte: Globalisierung und Sozialstaatsreform, ...

Dr. Andreas Tinhofer, LL.M.
Rechtsanwalt in Wien mit dem Schwerpunkt österreichisches und internationales Arbeits- und Sozialrecht; Gründungspartner der Arbeitsrechtskanzlei MOSATI Rechtsanwälte; vormals langjähriger Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität Wien, seit 1996 ...

Dr. Andreas Jöst
CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH; davor Leitung des Bereichs Human Resources - Strategie und Konzernarbeitsrecht eines großen Energie- und Infrastrukturkonzerns, war mehrere Jahre Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Uni Wien.

Dr. Anna Mertinz
Rechtsanwältin und Partnerin bei Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH; Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeits-, Datenschutz-, Gesellschafts- und Vertragsrecht; umfassende Betreuung und Beratung in- und ausländischer Mandanten; davor u. a. Legal Counsel Austria & Slovenia bei Coca Cola HBC Austria; ...

HR Dr. Anton Spenling
Senatspräsident des 8. Senates am Obersten Gerichtshof, befasst mit Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Wechsel- und Scheckrecht sowie mit allgemeinen Zivilrechtssachen; Fachautor und Vortragender.

RA Hon.-Prof. Dr. Christoph Wolf
Rechtsanwalt und Partner bei CMS Reich- Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH sowie Co-Leiter der Fachabteilung für Arbeits- und Sozialrecht; berät seit über 15 Jahren vornehmlich Unternehmen in allen Bereichen gerichtlicher und außergerichtlicher Arbeitsrechtsangelegenheiten, einschließlich der ...
Kooperationspartner

Seminardetails

Kooperationspartner:
WIFI Management Forum

Dienstag, 02. April 2019
08:45 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H