Jahresdialog Arbeitsrecht
Konferenz | Dienstag, 10. April 2018 | 08:45 bis 17:00

Jahresdialog Arbeitsrecht 2018

Schwerpunkt: "Gleich & Ungleich in der Arbeitswelt"
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Das Differenzierungs-Dilemma für Verantwortliche!

  • Die Grundsätze des Gleichbehandlungsrechts
  • Migration & Qualifikationen für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration
  • Gestaltung der unterschiedlichen Arbeitsbedingungen
  • Mindestentgeltbestimmungen
  • Ungleichbehandlungen bei Beendigung von Arbeitsverhältnissen?
  • Praxisrelevante Judikatur

 

Teilnehmerkreis

Alle, die sich mit dem Personalwesen befassen
✔ GeschäftsführerInnen, UnternehmerInnen, Führungskräfte
✔ LeiterInnen und MitarbeiterInnen aus dem Personalwesen
✔ LeiterInnen und MitarbeiterInnen aus Rechtsabteilungen
✔ BetriebsrätInnen
✔ Wirtschafts- und rechtsberatende Berufe
✔ Interessengemeinschaften

Grundsätze des Gleichbehandlungsrechts

  • Gleich und Ungleich – Gleichbehandlung vs Differenzierung
  • Gleichbehandlungsgrundsatz
  • Gleichbehandlungsgesetz
  • Sensible Differenzierungskriterien
  • Direkte, indirekte und assoziative Anknüpfung
  • Sachliche Rechtfertigung
  • Beweislastverlagerung, erweiterter Täterbegriff: Handhabungskonsequenzen


Migration & Qualifikationen für eine erfolgreiche Arbeitsmarktintegration

  • inclusion@work – so geht Vielfalt für Unternehmen und Frauen
    • Maßgeschneiderte und kostenlose Beratung von Unternehmen in allen Belangen der Einstellung von asyl- bzw. subsidiär schutzberechtigten Frauen
    • Bedarfsgerechte Unterstützung der neu eingestellten Frau mit Fluchterfahrung
    • Drehscheibe zwischen der beschäftigten Frau und dem Unternehmen bzw. der Frau und relevanten Schnittstellenpartnern bestehender Einrichtungen
    • Formen der Anerkennung von Qualifikationen aus dem Herkunftsland und deren gesetzliche Grenzen
    • Wie mache ich mich als Migrant/Flüchtling fit für den österreichischen Arbeitsmarkt?
    • „Viele sind berufen, aber nur wenige sind ausgewählt worden“ – Fallbeispiele aus der Praxis


Gestaltung der unterschiedlichen Arbeitsbedingungen

  • Die arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungspflichten
  • Unterschiedliche Arbeitnehmerbegriffe im Arbeitsrecht?
    • Arbeiter, Angestellte, leitende Angestellte
    • „Stammarbeitnehmer“, „Leiharbeitnehmer“, „freier Dienstnehmer“ etc.
  • Differenzierungen bei betrieblichen Benefits
  • Differenzierungen in der Anwendung von Arbeits(zeit)-modellen
    • Gleitzeit, Home-Office, „Mobile-Working“ etc.
  • Anwendung von „Kann-Bestimmungen“ im Arbeitszeitrecht bei der Vereinbarung von Teilzeiten am Beispiel der neuen Wiedereingliederungsteilzeit
  • Differenzierungskriterien innerbetrieblicher Ist- Gehaltssysteme


Mindestentgeltbestimmungen: Gleich und Ungleich?

  • Die Kollektivverträge als primäre Normierungsinstrumente
    • Praktische Auswirkungen iZm mit „gleich und ungleich“
    • Vergleichbarkeit?
    • Kollektivvertrags-Wechsel?
  • Direkte Entgeltparameter in der KV- und Judikatur-Praxis
    • Welche gibt es, welche sind unbedenklich, welche nicht?
    • Auswirkungen auf die Auslegung?
  • „Versteckte“ Unterschiede
    • Vordienstzeitenanrechnungspflichten (Modelle, tragende Gründe, Begrenzungen, Diskriminierungssensibles)
    • Zeitvorrückungen (auch „unbegrenzte“?, Karenzen, Präsenz- und Zivildienste, Bewertung von Teilzeiten
    • Arbeitsbezogene Zulagen
    • Bedeutung der Arbeitszeitkomponente für das Mindestentgelt
    • Erhöhen auch schlichte Ist-Lohn-Regelungen die Ungleichheit?
    • Anknüpfung von Lohndumping an die kollektivvertraglichen Mindestentgelte
      • Eignet sich diese auch für so einen heiklen Straftatbestand?


Ungleichbehandlungen bei der Beendigung von Arbeitsverhältnissen?

  • Wann ist eine Beendigung eines Arbeitsverhältnisses diskriminierend?
  • Bei welchen Trennungsarten besteht ein Risiko der Ungleichbehandlung und welches?
  • Risiko der Ungleichbehandlung während des Trennungsprozesses
  • Wie können Arbeitgeber Ungleichbehandlung bei Trennungen vermeiden?


Aktuelle Entscheidungen im Arbeitsrecht
 

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
490,00 €
ab 3 Personen
441,00 €
Linde-Zeitschriftenabonnent
pro Person
450,00 €
ab 3 Personen
405,00 €
Sonstige Ermäßigungen
KundInnen des WIFI Management Forums (pro Person)
450,00 €
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Universitätsprofessor für Arbeits- und Sozialrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien; breite Forschungstätigkeit zu Fragen des nationalen und internationalen Arbeits- und Sozialrechts; aktuelle Forschungsschwerpunkte: Globalisierung und ...

o.Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank
o. Univ.-Prof. Dr. Franz Schrank, Arbeitsrechtsexperte; vormals Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien sowie Leiter des Instituts für Wirtschafts- und Standortentwicklung der Wirtschaftskammer Steiermark und Ressortverantwortlicher für Arbeit und Soziales; umfassende Erfahrung ...

Dr. Andreas Tinhofer, LL.M.
Dr. Andreas Tinhofer, LL.M., Rechtsanwalt in Wien mit dem Schwerpunkt österreichisches und internationales Arbeits- und Sozialrecht; Gründungspartner der Arbeitsrechtskanzlei MOSATI Rechtsanwälte; vormals langjähriger Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Wirtschaftsuniversität ...

Dr. Andreas Jöst
Dr. Andreas Jöst, Arbeitsrechtsexperte im Vorstandsbereich Personal und Recht der Wiener Stadtwerke Holding AG; zuvor Assistent am Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien.

Dr. Anna Mertinz
RA Dr. Anna Mertinz, Rechtsanwältin und Partnerin bei Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH; Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeits-, Datenschutz-, Gesellschafts- und Vertragsrecht; umfassende Betreuung und Beratung in- und ausländischer Mandanten; davor u. a. Legal Counsel Austria & Slovenia bei Coca Cola ...

HR Dr. Anton Spenling
Hofrat Dr. Anton Spenling ist Senatspräsident des 8. Senates am Obersten Gerichtshof, befasst mit Arbeitsrecht, Insolvenzrecht, Wechsel- und Scheckrecht sowie mit allgemeinen Zivilrechtssachen; Fachautor und Vortragender.

Mag.(FH) Thomas Lang
Dipl. Erwachsenenbildner (wba) und Sozialarbeiter, Bildungsberater im CarBiz, Caritas Bildungszentrum der Caritas der Erzdiözese Wien mit 10-jähriger Erfahrung in der Beratungstätigkeit zu Bildungs- und Berufsangelegenheiten von MigrantInnen und Flüchtlingen.
Kooperationspartner

Seminardetails

Kooperationspartner:
WIFI Management Forum

Dienstag, 10. April 2018
08:45 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 246 30-0
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, Paypal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H