Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Konferenz | Mittwoch, 17. April 2024 | 09:00 bis 17:00

Jahresdialog Arbeitsrecht 2024

Nachhaltigkeit im Unternehmen arbeitsrechtlich umsetzen: Die Sustainable Development Goals (SDGs) und das „S“ in der ESG-Transformation
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Der Einfluss der ESG-Kriterien (Environmental Social Governance) als Wegweiser nachhaltigen Wirtschaftens erstreckt sich mittlerweile auf sämtliche Bereiche eines Unternehmens. Auch das „S“ – die Art und Weise, wie Unternehmen mit ihren Mitarbeiter*innen umgehen – rückt immer mehr in den Vordergrund. Mit den verstärkten Sorgfaltspflichten und Transparenzanforderungen in Bezug auf Arbeitsbedingungen gewinnt auch die Rolle der HR an Bedeutung: Sie wird damit zum Schlüssel einer erfolgreichen ESG-Integration im Unternehmen.

Die Social Development Goals der Vereinten Nationen (SDGs) als Richtschnur für eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der ESG-Kriterien sind vielen Unternehmen noch fremd, helfen aber bei der betrieblichen Umsetzung der neuen Standards. Dabei geht es nicht um „Bürokratiemonster“ im Interesse ferner Regionen und Zukunft, sondern um Maßnahmen, die in jedem Unternehmen von entscheidender Bedeutung sind. Im Fokus stehen Themen der Unternehmenskultur, Inklusion, Diversität und Fragen zur Gleichberechtigung sowie Entlohnung.

Das Vortragsteam erörtert neben den Grundlagen und Auswirkungen konkrete Umsetzungsfragen, zeigt Ihnen das Potential des (Arbeits-)Rechts im Hinblick auf ökologische Faktoren und bietet praxisnahe Lösungen zur Implementierung.

Inhalte:

  • Die SDGs als wesentliche Richtschnur & deren Bedeutung für nachhaltiges Wirtschaften
  • Unternehmerische Verantwortung & Sorgfaltspflichten
  • Konkrete Umsetzung und die Rolle der HR
  • Arbeitsrechtliche Instrumente, Möglichkeiten & Grenzen zur Implementierung betrieblicher Maßnahmen zum Klimaschutz
  • *Diversität und Inklusion am Arbeitsplatz
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
  • Entgelt & Arbeitszeit – transparent und nachhaltig
     

Hinweis: Sie sind aktives Mitglied der Fachgruppe UBIT Wien? Nehmen Sie den Bildungsbonus der UBIT Wien in Anspruch!
 

Fachliche Leitung & Moderation:
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Institut für Arbeits- und Sozialrecht der Universität Wien

9:00 Uhr 
Die Sustainable Development Goals (SDGs) als Wegweiser nachhaltigen Wirtschaftens

  • Geschichte und Gegenstand der SDGs
  • Rechtsgrundlagen unternehmerischer Verantwortung
  • Reichweite der Verantwortung im Bereich der SDGs
  • Haftungsfragen für die GF
  • Beurteilung von Sorgfaltspflichten
  • Organisatorische Konsequenzen
  • Beispiel: Lieferkettensorgfaltsplichten
  • Unschärfen als Chance

Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal, Universität Wien

10:50 Uhr
Die Umsetzung betrieblicher Maßnahmen zum Klimaschutz – arbeitsrechtliche Instrumente, Möglichkeiten & Grenzen (insb. SDG 13)

  • Was können Arbeitgebende zum Klima- und Umweltschutz beitragen?
  • Welche konkreten Möglichkeiten gibt es?
    • ... am Arbeitsweg? (Home-Office, Carsharing u.a.)
    • ... im Arbeitsalltag? (Arbeitszeiten, Mittagessen, reduce reuse recycle u.a.)
    • ... in der Freizeit? (Öffi-Ticket, E-Auto u.a.)
  • Wie kann man Mitarbeitende zu klima- und umweltfreundlichem Verhalten motivieren?
    • Boni, Benefits & Co.?
    • Arbeitszeitverkürzungen?
    • Schulungen?
    • Freiwillige Urlaube?
  • Mit welchen rechtlichen Mitteln werden die Maßnahmen umgesetzt?
    • Weisung
    • Vereinbarung
    • Betriebsvereinbarung
    • Stolperstein betriebliche Übung
  • Wie können Klima- und Umweltschutzmaßnahmen kontrolliert werden?
    • Mögliche und sinnvolle Kontrollmaßnahmen
    • Grenzen der Arbeitgeberrechte und -pflichten
    • Und inwieweit kann der Betriebsrat mitreden?

RA Dr. in Anna Mertinz, Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH

13:30 Uhr 
Die Sustainable Development Goals 4 (hochwertige Bildung), 5 (Geschlechtergleichheit), 8 (angemessene Arbeitsbedingungen) und 10 (weniger Ungleichheiten)

  • Überblick und Bedeutung für Unternehmen
    • Überblick über die Ziele und ihre Umsetzung auf internationaler Ebene
    • Die Bedeutung der SDGs für österreichische Unternehmen
    • Die Rolle von HR in der Förderung dieser Ziele innerhalb des Unternehmens
  • *Diversität und Inklusion am Arbeitsplatz
    • Rechtliche Grundlagen der Gleichbehandlung und Nichtdiskriminierung
    • Maßnahmen gegen Diskriminierung am Arbeitsplatz und Förderung einer inklusiven Unternehmenskultur
    • Verfahrensweisen bei Diskriminierungsvorwürfen, einschließlich interner Untersuchungen und rechtlicher Schritte
  • Fortbildungs- und Qualifizierungsmaßnahmen
    • Rechtliche Rahmenbedingungen für Fortbildung und Qualifizierung von Mitarbeitenden
    • Lebenslanges Lernen im Kontext nachhaltiger Unternehmensführung
    • Der Einsatz von ChatGPT & Co in der Personalentwicklung

RA Dr. Andreas Tinhofer, LL.M., Rechtsanwalt

15:30 Uhr
Entgelt und Arbeitszeit – transparent und nachhaltig

  • Welche Anforderungen müssen Entlohnungsmodelle erfüllen?
  • Welche Kriterien dürfen für die Entlohnung herangezogen werden, welche nicht?
  • Erfüllen Bandbreitenmodelle diese Anforderungen?
  • Einkommensbericht nach GlBG
  • Mitwirkungsrechte des Betriebsrates
  • Nachhaltige Ausgestaltung von Arbeitszeitmodellen
  • Von Teilzeit in Bildungs-, Pflege-, Eltern- oder Altersteilzeit – unter welchen Voraussetzungen ist dies möglich?
  • Bezahlung von Mehrzeiten bei Vollzeit und Teilzeit – inwieweit sind Unterschiede gerechtfertigt: Ein Blick in die aktuelle Judikatur von OGH, VfGH und EuGH
  • Transparenz in der Vertragsgestaltung (Entgelttransparenz-RL)

Dr. Andreas Jöst, CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
590,00 €
ab 3 Personen
531,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
472,00 €
ab 3 Personen
424,80 €
Sonstige Ermäßigungen
Kund*innen des WIFI Wien und des WIFI-Management Forums (pro Person)
472,00 €
Kund*innen des WIFI Wien und des WIFI-Management Forums (ab 3 Personen)
424,80 €
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Mazal
Wolfgang Mazal ist Universitätsprofessor für Arbeits- und Sozialrecht an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien; breite Forschungstätigkeit zu Fragen des nationalen und internationalen Arbeits- und Sozialrechts; aktuelle Forschungsschwerpunkte: Globalisierung und ...

RA Dr. Andreas Tinhofer, LL.M.
Andreas Tinhofer ist Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf Arbeitsrecht in Wien. Er berät seit über 20 Jahren Unternehmen und Führungskräfte in allen arbeitsrechtlichen Angelegenheiten, einschließlich Arbeitnehmerdatenschutz. Sein besonderes Interesse gilt dem Einsatz von KI in der Arbeitswelt.

Dr. Andreas Jöst
Andreas Jöst ist Senior Lawyer für den Fachbereich Arbeitsrecht bei CMS Reich-Rohrwig Hainz Rechtsanwälte GmbH mit dem Spezialgebiet Arbeitszeitrecht; Erfahrung mit sozialpartnerschaftlichen Verhandlungen im Betriebsvereinbarungs- und Kollektivvertragsbereich und dem Aufsetzen neuer ...

RA Dr. Anna Mertinz
Anna Mertinz ist Rechtsanwältin und Partnerin bei Karasek Wietrzyk Rechtsanwälte GmbH; Tätigkeitsschwerpunkte: Arbeits-, Datenschutz-, Gesellschafts- und Vertragsrecht; umfassende Betreuung und Beratung in- und ausländischer Mandanten; davor u. a. Legal Counsel Austria & Slovenia bei Coca Cola HBC ...
Kooperationspartner
WIFI Wien
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H