Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Konferenz | Donnerstag, 08. Oktober 2020 | 09:00 bis 17:00

Jahrestagung Bau 2020 - Die Zukunft des Bauens in Wien

Neue Zugänge & Innovationen für Bauen und Bestand
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Die Rahmenbedingungen für das Bauen unterliegen einem laufenden Prozess der Veränderung und Fortentwicklung, um gewandelten technischen, politischen, rechtlichen und zunehmend auch ökologischen Ansprüchen Rechnung zu tragen.
Neben rechtlichen Aspekten bei Begrünungen von Gebäudefassaden sind ebenso erhöhte Schutzanforderungen für Projekte im Altbau zu beachten. Dabei lassen sich allerdings auch Potentiale für die Qualitäten einer ausbalancierten Nachverdichtung und Entwicklung erkennen und nutzen. Bei Wohnbau- und Stadtentwicklungsprojekten ergeben sich aus der aktuellen Judikatur verstärkt höhere Anforderungen für UVP-Verfahren und Ausnahmen iSd § 69 Wr. BauO. Zudem sind die wachsenden Sicherheitsanforderungen zu beachten. Vor allem bei der Instandhaltung bzw. Nachrüstung eines Gebäudes müssen neben der praktischen Handhabung nicht nur verschiedene baurechtliche Aspekte sowie der komplexe Zusammenhang des Normungswesens mit Fragen der zivil- und strafrechtlichen Verantwortung und Haftung berücksichtigt werden, sondern es ist ebenso die Notwendigkeit zur Nachrüstung auf den Stand der Technik sachbezogen abzuschätzen.

 

Inhalt

  • Fassadenbegrünung: Förderung vs. Verpflichtung & rechtlicher Rahmen
  • Bestandsentwicklung & Grätzlentwicklung im Altbau (Gründerzeit)
  • „Neue“ rechtliche Grenzen für Wohnbau & Stadtentwicklung iZm UVP-Verfahren und Ausnahmen iSd § 69 Wr. BauO
  • Zuverlässigkeit im Bauwesen & zulässige Abweichungen beim Bauen im Bestand
  • BauO vs. Zivil-/Strafrecht: Anforderungen an Bestandsgebäude
  • Nachrüstverpflichtung im Bestand? Sachbezogene Bewertungen

Fassadenbegrünung
Von Förderung bis Verpflichtung & rechtliche Rahmenbedingungen

  • Der „Wiener Blick“
  • Intentionen der Stadt Wien zur Förderung
  • Festsetzung von Verpflichtungen (besondere Bebauungsbestimmungen)
  • Rechtliche Rahmenbedingungen zwischen Öffentlichem Recht und Zivilrecht
  • Haftung für Schäden

Bestandsentwicklung und Grätzlentwicklung im Altbau (Gründerzeit)

  • Fassadenbegrünung und Stadtbild
  • Masterplan Gründerzeit & Rahmenbedingungen für die Grätzlentwicklung
  • Ziele der Stadtplanung
    • STEP2025
    • Smart City-Rahmenstrategie u.a.
  • Potentiale: mit Qualitäten ausbalancierte Nachverdichtung
  • Bestehende & zukünftige Instrumente

„Neue“ rechtliche Grenzen für Wohnbau und Stadtentwicklung iZm UVP-Verfahren & Ausnahmen iSd § 69 Wr. BauO

  • Aktuelle Judikatur zu UVP-Verfahren iZm Wohnbau/ Stadtentwicklung
  • „Neue“ Grenzen der Ausnahmebewilligungen gem. § 69 Wr. BauO
  • Sind Ausnahmegenehmigungen noch möglich?
  • Vorgangsweisen der Behörde & Verfahrensabläufe

Staccato – gemeinsame Diskussion & Fragerunde

Zuverlässigkeit im Bauwesen – Bauen im Bestand

  • Wie sicher sollen wir bauen?
  • Bauen im Bestand – „OIB-Bestandssatz“
  • Wiener Bautechnikverordnung 2020 mit OIB-Richtlinien 2019
  • Zulässige Abweichungen vom Stand der Technik
  • Beispiele: Tragwerke & gewendelte Treppen

Nachrüstverpflichtung im Bestand?

  • Divergierende Anforderungen an Bestandsgebäude – Bauordnung vs. Zivil-/Strafrecht
  • Auf welcher Basis sollen Anforderungen an Bestandsgebäude festgelegt werden?
  • Sachbezogene Bewertung von Sicherheitsrisiken
  • Diskussion am Beispiel neuer normativer Anforderungen an bestehende Aufzüge
  • Grundlage zur Abschätzung der Notwendigkeit zur Nachrüstung bestehender Aufzüge auf den Stand der Technik

Staccato – gemeinsame Diskussion & Fragerunde
 

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
590,00 €
ab 3 Personen
531,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
472,00 €
ab 3 Personen
424,80 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
590,00 €
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (ab 3 Personen)
472,00 €
Mitglieder der ZT-Kammer (pro Person)
413,00 €
Mitglieder der ZT-Kammer (ab 3 Personen)
371,70 €
Dipl.-Ing. Ernst Schlossnickel
Experte Fachbereich „behördliche Verfahren“ (MD-Stadtbaudirektion); Vertreter der Stadt Wien im Österreichischen Institut für Bautechnik (OIB) und Austrian Standards International (ASI).

Mag. Gerald Fuchs
Referatsleiter bei der MA 37 (Baupolizei), Stabstelle Recht; Experte für Legistik und Rechtsfragen im Wiener Baurecht; Autor von Kommentaren zum Wiener Baurecht, Bearbeiter der KODEX Baurecht Bände Wien und Niederösterreich. Zudem ist er als Lektor am FH Campus Wien tätig.

Mag. Markus Busta
Partner bei Hasberger_Seitz & Partner Rechtsanwälte GmbH; spezialisiert auf öffentliches und ziviles Bau- und Liegenschaftsrecht; Fachbuchautor.

DI Guido Markouschek
Technischer Direktor bei der MA 37 (Baupolizei); Experte für behördliche Verfahren, Mitglied des Sachverständigenbeirats des Österreichisches Institut für Bautechnik (OIB); Vortragender zum Thema Baurecht.

Univ.-Prof. DI Peter Bauer
Universitätsprofessor für Structural Design an der TU Wien und Lehrbeauftragter an der Akademie der bildenden Künste, stellvertretender Vorsitzender der Sektion Ingenieurkonsulenten in der Länderkammer der ZiviltechnikerInnen für Wien, Niederösterreich und das Burgenland; staatlich befugter und ...

Klaus Wolfinger
Selbständiger Projektentwickler und Unternehmensberater mit Schwerpunkt Stadtentwicklung, Bauträgersprecher des Österreichischen Verbandes der Immobilienwirtschaft (ÖVI).

Arch. Prof. Dr. Cristian Abrihan
Architekt und Denkmalpfleger, Spezialgebiet Stadtbild und Schutzzonen; Lehrtätigkeit an der TU Wien, FH Campus Wien, Professor für Projektmanagement und Projektentwicklung im historischen Kontext an der Hochschule RheinMain, Wiesbaden.

 Maria Ebetsberger, Dipl.-Ing.
Expertin Fachbereich „Grüne Infrastruktur“ (MD-Stadtbaudirektion), Programmleiterin des Umsetzungsprogramms „Infrastrukturelle Anpassung an den Klimawandel – InKA“.

Erich Kern
Präsident der ZT-Kammer; allgemein beeideter und gerichtlich zertifizierter Sachverständiger; Mitarbeit in ÖNORM-Fachgremien, Mitglied Normungsbeirat des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort.

Seminardetails


Donnerstag, 08. Oktober 2020
09:00 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
 Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H