Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Seminar | Donnerstag, 14. Oktober 2021 | 09:00 bis 17:00

Lohnpfändung & Privatkonkurs

Haftung der Arbeitgeber*innen als Drittschuldner*innen, inkl. Exekutionsrechts-Novelle 2021
Vortragende: Kunesch
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Das Seminar vermittelt Ihnen ein klares Bild über die zahlreichen Spezialfragen der Lohnpfändung und des Privatkonkurses. Die Vortragende hilft Ihnen, anhand ausgewählter Praxisbeispiele die einzelnen Problematiken zu erkennen und führt Sie zu den optimalen Lösungsmöglichkeiten im Sinne einer Risikominimierung.

 

Inhalt

  • Pflichten und Haftungsfragen
  • Ermittlung des pfändbaren Betrages
  • Fragen zum Privatkonkurs von Arbeitnehmer*innen
  • Behandlung ausgewählter Spezialfragen 
  • Lösungsmöglichleiten anhand von praxisorientierten Beispielen

Schriftverkehr im Lohnpfändungsfall 

  • Welche Informationen muss wer erhalten?
  • Welche Fristen sind einzuhalten?
  • Welche Folgen hat die jeweilige Pflichtverletzung

 

Ermittlung des pfändbaren Betrages

  • Wie wirken sich Sachbezüge, Trinkgelder etc. auf den pfändbaren Betrag aus?
  • Wie geht man mit Vorschüssen und Nachzahlungen um?
  • Was ist bei Austritten zu beachten?
  • Wann kann es zu einer Erhöhung bzw. Herabsetzung des Existenzminimums kommen?
  • Was bedeutet eine gerichtliche Zusammenrechnung?
  • Was ist der Unterschied zwischen einer „normalen“ Pfändung und einer Unterhaltspfändung?
  • Wie ist bei mehreren unterschiedlichen Pfändungen vorzugehen?
  • Welche Fragen stellen sich bezüglich der Rangordnung?
  • Gibt es auch bei atypischen Beschäftigungen Pfändungen?

 

Möglichkeiten des Kostenersatzes für Arbeitgeber*innen

  • Kostenersätze für die Drittschuldnererklärung
  • Laufende Kostenersätze
  • Abwicklung der Kostenersätze

 

Private Verpfändung von Bezügen

  • Wodurch unterscheidet sich die Verpfändung von einer (gerichtlichen) Lohnpfändung?
  • Wie ist mit Verpfändungen von Banken umzugehen?

 

Privatkonkurs

  • Welche Verpflichtungen kommen auf Arbeitgeber*innen zu?
  • Welche Formen des Verfahrens gibt es?
  • Wie werden bestehende Pfandrechte behandelt?
  • Welche Auswirkungen haben Unterhaltsexekutionen im Rahmen des Privatkonkurses?
  • Wie ist bei neuen Exekutionen während des Privatkonkurses vorzugehen?

 

Sonstiges Wissenswertes

  • Wann haften Arbeitgeber*innen wofür?
  • Welche Fragen tauchen im Umgang mit Inkassobüros auf?
  • Welche „Spielregeln“ sind im Austrittsfall zu beachten?
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
560,00 €
ab 3 Personen
504,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
448,00 €
ab 3 Personen
403,20 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
448,00 €
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (ab 3 Personen)
403,20 €
Mag. Monika Kunesch, LL.M.
Selbstständige Steuerberaterin - MK Personalverrechnung & Expatriates; Expertin für arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Themen, insbesondere für internationale Personalverrechnungsfragen. Außerdem ist sie Chefredakteurin der PVInfo und Fachvortragende.

Seminardetails


Donnerstag, 14. Oktober 2021
09:00 bis 17:00
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax:
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H