Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Seminar | Dienstag, 14. September 2021 - Donnerstag, 30. September 2021

Mobility Management

Kompakter Lehrgang für Mobility Manager*innen in 6 Modulen
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Für die optimale Planung und Steuerung von grenzüberschreitenden Mitarbeitereinsätzen– auch und gerade in COVID-19-Zeiten – ist ein breites Fachwissen gefragt: Internationales Mobility Management umfasst komplexe Fragestellungen und erfordert ein gutes Zusammenspiel von verschiedenen Fachbereichen, u.a. Recruiting, Personalmanagement, Arbeits-, Sozialversicherungs- und Steuerrecht. Einzigartig in Österreich bietet der Lehrgang eine spezielle Ausbildung, die die hohen Anforderungen an heutige und zukünftige Global Mobility Manager abdeckt.


Im Rahmen des Lehrgangs „Mobility Management“ lernen die Teilnehmer*innen, wie grenzüberschreitende Mitarbeitereinsätze auszugestalten sind, um alle rechtlichen und strategischen Vorgaben bestmöglich zu erfüllen. Die Gestaltung und Implementierung von Mobility-Prozessen und Fragen der Immigration sowie die Auswirkungen des Brexits und der COVID-19-Maßnahmen auf das internationale Personalmanagement sind wesentliche Bestandteile des Lehrgangs.

 

Inhalt

  • Einzigartig in Österreich: Kompakte Ausbildung für Mobility Manager*innen in 6 Modulen
  • Vom Arbeitsrecht und Immigration über Mobility-Prozesse bis zu Sozialversicherung & Steuerrecht, inkl. Auswirkungen des Brexits und der COVID-19-Maßnahmen
  • Strategische Lösungsansätze und Trends beim grenzüberschreitenden Mitarbeiter*inneneinsatz
  • Ganzheitliche Sicht durch Vortragende aus Beratung, Behörde und international tätigen Unternehmen
  • Inkl. Case Study Workshop zur unmittelbaren Anwendung des erlernten Wissens

 

Lehrgangsleitung

Alexandra Platzer, PwC

Stefan Schuster, A1

 

Modul 1: Internationales Arbeitsrecht & Immigration, 14.9.2021, 9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 2: Internationale Sozialversicherung & Besteuerung von grenzüberschreitend tätigen Mitarbeiter*innen, 22.9.2021, 9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 3: Leistungsrecht in der Sozialversicherung & steuerrechtliche Auswirkungen auf Unternehmensebene, 23.9.2021, 9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 4: Haftungsrisiken durch internationalen Personaleinsatz, 29.9.2021, 9:00 bis 12:00 Uhr

Modul 5: Strategische Planung und Umsetzung von Auslandseinsätzen, 29.9.2021, 13:00 bis 17:00 Uhr

Modul 6: Case Studies, 30.9.2021, 9:00 bis 17:00 Uhr

Modul 1: Internationales Arbeitsrecht & Immigration

  • Formen des internationalen Personaleinsatzes
    • Grundmodelle, Trends und Herausforderungen
    • Lokaler Vertrag/Split Contract
    • Entsendung
    • Überlassung – gewerblich/im Konzern
    • Wochenpendler, Business Traveller, virtuelle Teams
  • Grundzüge des internationalen Arbeitsrechts
    • Optionen der vertraglichen Gestaltung – Entsendung vs. Überlassung
    • Anwendbares Recht, Rechtswahl und Eingriffsnormen
    • Mitwirkungsrechte des Betriebsrats
    • Inhalt einer arbeitsrechtlichen Entsendevereinbarung
    • Anwendungsbereich und Pflichten des LSD-BG
    • Gewerbliche Arbeitskräfteüberlassung und Restriktionen durch das Gewerberecht
  • Grundzüge Immigration
    • Aufenthaltsbewilligung und Beschäftigungsbewilligung
    • Welche Titel kommen für welche Art von Einsatz in Frage?
    • Meldepflichten und Bewilligungspflichten
    • Möglichkeiten und Restriktionen beim Familienzuzug
    • Praxiserfahrungen bei der Beantragung und Empfehlungen für den Ablauf
    • Konsequenzen bei Verstößen gegen das Ausländerbeschäftigungsrecht
    • Austausch zwischen den Behörden

 

Modul 2: Internationale Sozialversicherung & Besteuerung von grenzüberschreitend tätigen Mitarbeiter*innen

  • Grundzüge internationale Sozialversicherung
    • Welcher Mitgliedstaat ist im EU-/EWR-Raum für die Sozialversicherung zuständig?
    • Wie wird die Sozialversicherungszuständigkeit bei Entsendungen und Multi-State-Fällen bestimmt?
    • Abschluss von Ausnahmevereinbarungen
    • A1-Dokument und Bindungswirkung
    • Bilaterale Abkommen über soziale Sicherheit
    • Drittstaaten ohne Abkommen, Regelungen im innerstaatlichen Sozialversicherungsrecht
    • Möglichkeiten zur Selbstversicherung und Weiterversicherung
  • Besteuerung von grenzüberschreitend tätigen Mitarbeiter*innen und Lohnnebenkosten
    • Unbeschränkte/beschränkte Steuerpflicht
    • Erhebung der Steuer durch Lohnsteuerabzug oder Veranlagung
    • Auf welche Abzugsteuertatbestände ist beim grenzüberschreitenden Einsatz von Arbeitnehmer*innen zusätzlich zu achten?
    • Entlastung von der Doppelbesteuerung und DBA-Entlastungsverordnung
    • Verteilungsregeln für Einkünfte aus nichtselbständiger Tätigkeit in den Doppelbesteuerungsabkommen
    • Arbeitgeber*innen im DBA-Recht – wirtschaftliche Arbeitgeber*innen
    • Berechnung der 183-Tage-Frist
    • Nachträgliche Einkünfte, Kausalitätsprinzip bei Abfertigungen, Abfindungen, Stock Options
    • Besonderheiten bei Organen von Kapitalgesellschaften
    • Grenzgängerregelungen
    • Lohnnebenkostenpflicht bei grenzüberschreitenden Sachverhalten
    • Kommunalsteuerpflicht bei Überlassung von/nach Österreich
    • Steuerliche Auswirkungen der COVID-19-Maßnahmen und des Brexits

 

Modul 3: Leistungsrecht in der Sozialversicherung & steuerrechtliche Auswirkungen auf Unternehmensebene

  • Leistungsrecht in der Sozialversicherung
    • Grundprinzipien für den Export von Sozialversicherungsleistungen innerhalb der EU
    • Leistungsaustausch innerhalb der EU mit Schwerpunkt auf den Bereichen Krankenversicherung, Pensionsversicherung und Familienleistungen
    • Auswirkungen durch unterschiedliche Leistungsansprüche in den Mitgliedstaaten
    • Rechte von Grenzgängern und Familienangehörigen in der EU
    • Verpflichtung des Arbeitgebers zur Übernahme von Krankenbehandlungskosten im Ausland
    • Welche Kosten erstattet der österreichische Krankenversicherungsträger?
    • In welchen Fällen empfiehlt sich eine private Zusatzversicherung?
    • Zwischenstaatliches Pensionsverfahren
    • Welche Auswirkungen hat ein Auslandseinsatz auf die Pension?
    • Leistungsaustausch in Sozialversicherungsabkommen mit Abkommensstaaten
  • Steuerrechtliche Auswirkungen auf Unternehmensebene
    • Betriebsstätte nach lokalem und nach DBA-Recht – Einführung und Sonderthemen wie Dienstleistungsbetriebsstätte
    • Was ist bei internationaler Personalgestellung zu beachten?
    • Betriebsstättenrisiken bei grenzüberschreitendem Einsatz von Geschäftsführung und Vorstand
    • Betriebsstättenrisiken durch Arbeiten im Home Office und durch Arbeiten in virtuellen Teams, Besonderheiten aufgrund der COVID-19-Maßnahmen
    • Gewinnzurechnung zur Betriebsstätte (Methodenwahl, Fremdüblichkeit, Gewinnaufschläge)
    • Was ist bei der Vertragsgestaltung aus körperschaftsteuerrechtlicher Sicht zu beachten?
    • Welche Konsequenzen hat die Begründung einer Betriebsstätte aus steuerrechtlicher und unternehmensrechtlicher Sicht? Welche Dokumentationspflichten treffen die Unternehmen?
    • Wie kann ich mich vor Beanstandungen durch die Finanzverwaltung schützen (Verständigungsverfahren, Rulings, EAS-Auskünfte)?
    • Besteht das Risiko einer Einhebung von Abzugsteuern (kaufmännische und technische Beratung, technische Dienstleistung)?
    • Welche umsatzsteuerrechtlichen Konsequenzen sollten mitbedacht werden?

 

Modul 4: Haftungsrisiken durch internationalen Personaleinsatz

  • Finanzstrafrechtliche Risiken
  • Informationsaustausch zwischen den Behörden, Kontrollen durch die Finanzpolizei
  • Haftung der Geschäftsleitung bei Compliance-Verstößen
  • Notwendigkeit eines tragfähigen internen Kontrollsystems (Steuer-IKS)
  • Risikoprävention durch Ressortverteilung und Aufgabendelegation
  • Sanierungsmöglichkeiten bei Verstößen gegen abgabenrechtliche Bestimmungen

 

Modul 5: Strategische Planung und Umsetzung von Auslandseinsätzen

  • Strategische Ausrichtung der Mobility-Funktion
  • Gestaltung von (globalen) Mobility-Richtlinien
  • Vergütungsphilosophie und Benefit-Struktur
  • Lösungsansätze für die steuerliche Entlastung der Mitarbeiter*innen
  • Grenzüberschreitender Einsatz und Familie/Kinder/Partner*innen
  • Prozesse von der Vorbereitung der Auslandseinsatzes bis zur Wiedereingliederung
  • Compliance-Risiken durch gut strukturierte Prozesse managen
  • Kostenprognose
  • Relocation Management und Mobility Support
  • Trends und Erfolgsfaktoren

 

Modul 6: Case Studies 

  • Welche Grundform der Vertragsgestaltung soll für den Einsatz gewählt werden?
  • Was ist immigrationsrechtlich zu beachten, um die Mitarbeiter*innen einsetzen zu können?
  • Müssen kollektivvertragliche Mindestlöhne beachtet werden?
  • Welche Vorbereitungsmaßnahmen sollten getroffen werden?
  • Welche sozialversicherungsrechtlichen und steuerrechtlichen Konsequenzen entstehen?
  • Können Betriebsstättenrisiken vermieden werden?
  • Welche Meldungen sind erforderlich?
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
2.600,00 €
ab 3 Personen
2.340,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
2.080,00 €
ab 3 Personen
1.872,00 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
2.080,00 €
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (ab 3 Personen)
1.872,00 €
Mag. Alexandra Dolezel
Partnerin bei BDO Austria GmbH; zuvor bei PwC Österreich tätig bzw. als Group Tax Managerin mit weltweiter Steuerverantwortung für die Borealis-Gruppe; Tätigkeitsschwerpunkte: Steuerplanung, M&A, internationales Steuerrecht, steuerliche Verrechnungspreise; Fachautorin und Vortragende.


Mag. Monika Kunesch, LL.M.
Selbstständige Steuerberaterin - MK Personalverrechnung & Expatriates; Expertin für arbeits-, sozialversicherungs- und steuerrechtliche Themen, insbesondere für internationale Personalverrechnungsfragen. Außerdem ist sie Chefredakteurin der PVInfo und Fachvortragende.


Dr. Veronika Daurer, LL.B.
Referentin im Bundesministerium für Finanzen, Abteilung für internationales Steuerrecht mit dem Schwerpunkt Verrechnungspreise; davor Steuerberaterin bei PwC Österreich im Bereich Konzern- und Umgründungssteuerrecht; weiters externe Lektorin am Institut für Österreichisches und Internationales ...

Dr. Franz Althuber, LL.M.
Rechtsanwalt und Gründungspartner der ALTHUBER SPORNBERGER & PARTNER Rechtsanwälte GmbH. Lehrbeauftragter und Dozent für Finanzstrafrecht, Universität Wien. Zuvor war er nach langjähriger Praxis bei international tätigen Steuerberatungsgesellschaften mehrere Jahre Partner und Leiter der ...

Mag. Martin Spornberger, LL.M.
Rechtsanwalt, Steuerberater und Gründungspartner der ALTHUBER SPORNBERGER & PARTNER Rechtsanwälte GmbH. Davor Partner bei PwC Österreich, Tax & Legal Services, Leiter der Abteilung Finanzstrafrecht und Verfahrensrecht. Zudem ist er Dozent für Abgabenverfahrensrecht und Finanzstrafrecht an der ...

Mag. Alexandra Platzer
Director im Bereich Tax Solutions bei PwC Österreich in Wien und Expertin für Lohnsteuer, Sozialversicherung und Lohnabgaben; Mitglied des Fachsenats für Arbeits- und Sozialrecht der Kammer der Steuerberater und Wirtschaftsprüfer (KSW).

Mag. Stefan Schuster, LL.M. MBA MSc
Leiter Accounting Center of Expertise & Investment-Management der A1, Lead Mobility Management A1-Group und Steuerberater in Wien; Mitglied im Fachsenat für Steuerrecht sowie stellvertretender Vorsitzender des Fachsenats für Arbeits- und Sozialrecht bei der Kammer der Steuerberater und ...

Mag. Eva Krichmayr
Leitet bei PwC P&O Legal oehner & partner rechtsanwälte gmbh als Rechtsanwältin mit Spezialgebiet Arbeitsrecht das Immigration-Team; zuvor über 15 Jahre in einer der größten Wirtschaftskanzleien Österreichs als Arbeitsrechtsspezialistin sowie anschließend mehrere Jahre als Leiterin HR und Recht in ...

Erwin Fuchs
Selbständiger Rechtsanwalt, NORTHCOTE.RECHT; Experte für Arbeitsrecht, Datenschutzrecht, Zivilrecht & Zivilprozessrecht. Er berät Arbeitgeber*innen und Arbeitnehmer*innen in sämtlichen Bereichen des individuellen und kollektiven Arbeitsrechts sowie verwandter Materien des Datenschutz-, Insolvenz- ...

Bernd Plaschka
Mitarbeiter in der Sozialversicherungsanstalt der Selbständigen (SVS) im Geschäftsbereich Leistung und Prävention, seit über 10 Jahren im Fachgebiet Internationale Angelegenheiten tätig. Tätigkeitsschwerpunkte: Europäisches und bilaterales Sozialversicherungsrecht, Pension-, und ...

Mag. Kerstin Neckhaim-Klinger
Mobility & Income Tax Manager Group Human Resources bei Mondi; über 10 Jahre praktische Erfahrung im Bereich der internationalen Mitarbeiterentsendungen bei Mondi; Tätigkeitsschwerpunkte: konzernweite Programmgestaltung der internationalen Mitarbeiterentsendung, Compliance- Management, ...

Seminardetails


Dienstag, 14. September 2021 - Donnerstag, 30. September 2021
Ansprechpartner
Judith Erlbeck, MA, B.A. (Econ.)
Tel.: +43 1 24 630 - 38
Fax: +43 1 24 630 - 46
E-Mail: Judith.Erlbeck lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H