Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Webinar | Dienstag, 01. Februar 2022 | 15:00 bis 16:30

Ökologisierung des Kartellrechts

Die grünen Punkte der Novelle 2021 erklärt!
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Mit dem Kartell- und Wettbewerbsrechts-Änderungsgesetz 2021 erfolgt nicht nur die Umsetzung der EU-Richtlinie zur Stärkung der Wettbewerbsbehörden in nationales Recht, vielmehr wird damit das Kartellrecht an die neuen Entwicklungen im Wirtschaftsleben angepasst, Kernstücke sind u.a. die digitale Plattformökonomie und der Klimawandel.


Darüber hinaus wagt Österreich allerdings mit der Novelle einen nationalen Vorstoß: Nachhaltigkeitskooperationen im Inland werden künftig vom Kartellverbot freigestellt, wenn sie zu einer ökologisch nachhaltigen oder klimaneutralen Wirtschaft beitragen. Mit der Neufassung des § 2 Abs 1 KartG sollen Unternehmen mehr Freiraum für ihre Kooperationen zugunsten nachhaltiger Vereinbarungen erhalten.
Diese „grüne“ Ausnahme vom Kartellverbot wirft einige Fragen auf: Muss ein gewisses Maß an Intensität erreicht werden, welche Umweltziele sollen genau erfüllt werden und wie sind diese zu quantifizieren? Und wie verhält sich die Novelle zum Unionsrecht?


In unserem Webinar klären die Vortragenden aus Beratung und Bundeswettbewerbsbehörde die offenen Inhalte, die neuen Anwendungskriterien und rechtlichen Rahmenbedingungen sowie ihre praxisrelevanten Folgen.


Nutzen Sie unser Weiterbildungsangebot und denke Sie heute schon an morgen!
 

WEBINARE - so funktioniert`s 

Mit den Live-Webinaren des Linde Campus ist Weiterbildung so einfach wie noch nie: Mit nur einem „Klick“ sind Sie mit dem virtuellen Meetingraum verbunden und können jederzeit per Chatfunktion mit dem Vortragenden kommunizieren. Sie erhalten vorab den Zugangslink sowie die Vortragsunterlagen und absolvieren das Webinar bequem über Ihren Bildschirm.


Durch unsere Webinare sind Sie räumlich unabhängig und profitieren von der kompakten Wissensvermittlung!

Inhalt 

  • KaWeRÄG 2021: Erweiterung der Legalausnahme des § 2 Abs 1 KartG
  • European Green Deal und fehlende EU-Gesetzgebung
  • Anwendungskriterien ökologisch nachhaltige oder klimaneutrale Wirtschaft
  • Stellungnahme aus erster Hand: BWB erläutert
  • Praxisbeispiele für die Auswirkungen der neuen Legalausnahme
Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
160,00 €
ab 2 Personen
128,00 €
Mag. Maha Zöhrer
Rechtsanwaltsanwärterin bei Schönherr Rechtsanwälte in der Praxisgruppe EU & Competition
Sie berät nationale und internationale Mandaten in komplexen Zusammenschlussverfahren vor der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde und der Europäischen Kommission. Ihre Beratungsschwerpunkte liegen ...

MMag. Dr. Hanno Wollmann
Partner bei Schönherr Rechtsanwälte und Gründer der Praxisgruppe EU & Competition
Er ist ein renommierter Rechtsanwalt für europäisches und österreichisches Kartellrecht und berät Mandanten in allen Bereichen des Kartellrechts in einer Vielzahl von Branchen, darunter Energie und Umwelt, ...

Dr. Natalie Harsdorf-Borsch
Dr. Natalie Harsdorf Borsch LL.M. ist Stv. Generaldirektorin und Leiterin der Geschäftsstelle der Bundeswettbewerbsbehörde. Davor war sie jahrelang Leiterin der Rechtsabteilung. Dr. Harsdorf Borsch hat in Wien, Dublin und Brügge studiert und ist Autorin zahlreicher Fachpublikationen.
Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H