Linde Verlag
Sie sind hier Linde Campus  
Konferenz | Dienstag, 05. Oktober 2021 | 09:00 bis 17:30

Praxisforum Steuerkontrollsystem (SKS)

Qualitätssteigerung durch die erfolgreiche Implementierung eines Tax Compliance Management-Systems
Noch Plätze frei  |   Merkzettel  |   Kalendereintrag

Das Praxisforum mit unseren Expert*innen aus der Finanzverwaltung und Steuerberatung zeigt Ihnen durch umfassende Best Practice-Beispielen, wie Sie in Ihrem Betrieb ein zertifiziertes Steuerkontrollsystem (SKS) erfolgreich implementieren und somit einen wirksamen Mehrwert für Ihre Steuerabteilungen schaffen können.

 

Ziel eines SKS ist es, betriebliche Geschäftsfälle steuerlich korrekt zu erfassen, die Steuerschuld termingerecht abzuführen sowie Steuerrisiken rechtzeitig aufzudecken und zu minimieren. Durch die Implementierung eines SKS können somit Unternehmen vor finanzstrafrechtlichen Folgen effektiv und wirksam geschützt werden. Vor allem in Zeiten der Pandemie, in denen vorwiegend im Homeoffice gearbeitet wird, kann ein SKS bei der steuerlich korrekten Abwicklung von Geschäftsfällen effizient unterstützen.

 

Seit dem Jahressteuergesetz 2018 gibt es zudem neben der klassischen Ex-post-Außenprüfung die Möglichkeit auf Antrag der Unternehmen, eine begleitende Kontrolle durch die Finanzverwaltung gemäß §§153a ff BAO durchzuführen. Voraussetzung für die begleitende Kontrolle ist eine zertifizierte Selbstkontrolle in Form eines SKS. Dabei entspricht ein SKS dem allgemeinen betriebswirtschaftlichen internen Kontrollsystem (CMS), zugeschnitten auf steuerliche Aspekte.

 

Inhalt

  • Compliance Systeme: Modelle in der Zusammenarbeit Unternehmen – Finanzverwaltung
  • Motive und Beweggründe für die Implementierung
  • Finanzstrafrechtliches Schutzschild
  • „Minimumstandard“ eines SKS laut SKS-Prüfverordnung
  • Anforderungen der Finanzverwaltung, alternativer Prüfungsansatz
  • Digitale Umsetzung
  • Die projektbegleitende Begutachtung – Sinn & Nutzen des zertifizierten SKS

Compliance Systeme: Modelle in der Zusammenarbeit Unternehmen - Finanzverwaltung

  • Aktueller Stand in der prozessorientierten Außenprüfung
  • Welche Systeme/Modelle sind in Planung, Umsetzung und Weiterentwicklung
  • Praxiserfahrungen 
  • Tipps, Good Practice für gelungene Compliance

Mag. Roland Macho, Finanzamt für Großbetriebe


Best Practice: Motive und Beweggründe für die Implementierung eines SKS

WP/StB Mag. Norbert Schrottmeyer, LeitnerLeitner I Mag. Gerhard Wandl, SPAR AG


Finanzstrafrechtliches Schutzschild

  • Strafrechtliche Risiken
    • Verfolgungs- und Verurteilungsrisiken 
    • Finanzvergehen, Strafdrohungen, Täterbegriff 
    • Persönliche Risiken und Verantwortlichkeit von Verbänden
  • Typischer Ablauf eines Finanzstrafverfahrens   
    • Anlass von Ermittlungen & Verfahrenszuständigkeiten 
    • Rolle des SKS bei der Abstandnahme vom Finanzstrafverfahren 
  • Praktische Fälle
    • Wirksamkeit eines SKS
    • Kontinuierlicher Verbesserungsprozess im SKS
  • Sanierung und Strafaufhebung 
    • Berichtigung und Selbstanzeige 

StB Dr. Rainer Brandl, LeitnerLeitner I Mag. Mario Felice, MA, Finanzstrafbehörde


Vorstellung eines SKS („Minimumstandard“) laut SKS-Prüfverordnung

  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Fachgutachten der KSW
  • Aufbau des SKS (die sieben Bausteine) und Handlungsmaßnahmen

WP/StB Mag. Andreas Helnwein, KPMG

 

Anforderungen der Finanzverwaltung, alternativer Prüfungsansatz

  • Systemprüfung versus Belegprüfung
  • SKS im Einklang mit dem jeweiligen Unternehmen (Vertrieb, Produktion, Dienstleistung)?
  • Erfahrungen aus der Praxis
  • Tipps für kooperative Zusammenarbeit Unternehmen – Beratung – Finanzamt

HRin Claudia Czap, MA | Mag. Roland Macho, Finanzamt für Großbetriebe


Best Practice: Implementierung eines SKS in der Praxis

  • Voranalyse des Status quo als Ausgangspunkt
  • Tipps für die Projektplanung und Umsetzung
  • Digitalisierungsmöglichkeiten

WP/StB Mag. Norbert Schrottmeyer & Michael Zeppelzauer, LeitnerLeitner I Mag.a (FH) Nicole Wurzinger, Wiener Stadtwerke


Best Practice: Die digitale Umsetzung eines SKS

  • Systemseitige Unterstützung SKS – was ist das Ziel?
  • Vorgehensweise bei Überführung eines SKS in eine systemunterstützte Umgebung (Risiko-Kontroll-Matrix, Definition Kontrollen, Verknüpfung Kontrollen mit Risiken, Dokumentation)
  • Vorteile in Hinblick auf die Zusammenarbeit mit der Betriebsprüfung im Rahmen der begleitenden Kontrolle und der Wirksamkeitsprüfung

StB Mag. Kirstin Krippner, KPMG I Mag. Mario Liebentritt, Siemens AG


Die projektbegleitende Begutachtung – Sinn & Nutzen des zertifizierten SKS, inkl. wrap ups

  • Überblick über die Begutachtung/Zertifizierung
  • Warum die Begutachtung auch außerhalb der begleitenden Kontrolle sinnvoll ist!
  • Praxisorientierte Darstellung von Projektansätzen

WP/StB Mag. Andreas Helnwein, KPMG | WP/StB Mag. Norbert Schrottmeyer, LeitnerLeitner

Preise zzgl. 20% MwSt.
pro Person
610,00 €
ab 3 Personen
549,00 €
Linde-AbonnentIn Zeitschriften und Lindeonline
pro Person
488,00 €
ab 3 Personen
439,20 €
Sonstige Ermäßigungen
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (pro Person)
488,00 €
Konzipient*innen/Berufsanwärter*innen (Steuerberater- oder Rechtsanwaltsprüfung) (ab 3 Personen)
439,20 €
Mag. Norbert Schrottmeyer
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Partner bei LeitnerLeitner. Spezialisiert auf Konzernsteuerrecht, Verfahrens- bzw Finanzstrafrecht, Begleitenden Kontrolle, Implementierung und Begutachtung von Steuerkontrollsystemen. Mitglied der Arbeitsgruppe betreffend das Fachgutachten über die Erstellung ...

HR Mag. Roland Macho
Fachbereichsleiter am Finanzamt für Großbetriebe; Tätigkeitsschwerpunkt im Bereich der Verrechnungspreise; Universitätslektor und wissenschaftliche Leitung der Tax-Management-Studiengänge an der FH Campus Wien (in Kooperation mit dem BMF); Fachvortragender und Fachautor.



Dr. Rainer Brandl
Steuerberater und Partner bei LeitnerLeitner. Seine Aufgabenschwerpunkte liegen in den Bereichen Finanzstrafrecht, Abgabenverfahrensrecht, allgemeines nationales Steuerrecht und Zollrecht. Dazu gehört eine intensive Befassung mit der Vermeidung und Sanierung abgabenrechtlicher Risiken von ...

Mag. Andreas Helnwein
Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Partner bei KPMG in Wien. Davor war er sechs Jahre Inhouse-Steuerberater und Prokurist in einer internationalen Großbank. Seine fachlichen Schwerpunkte liegen im Bereich des Konzernsteuerrechts mit Fokus auf Financial Services (insbesondere Banken) sowie der ...

Mag. Mario Felice, MA
Amt für Betrugsbekämpfung, Teamleiter Bereich Finanzstrafsachen; spezialisiert auf Selbstanzeigen, Steuerkontrollsysteme, Digitalisierung im Finanzstrafrecht sowie Vernehmungs- und Verhandlungstechnik. Neben der Tätigkeit als Trainer an der Bundesfinanzakademie und anderen Bildungseinrichtungen ...

Mag. Kirstin Krippner
Steuerberaterin und Tax Director bei der KPMG Austria; langjährige Tätigkeit im Bereich Tax Compliance für mittelständische, nationale/internationale Konzern- und Familienunternehmen. Tätigkeitsschwerpunkte: Begleitung steuerrelevanter Prozessen, Internes Kontrollsystem (Steuer-IKS) sowie ...

Mag. (FH) Nicole Wurzinger
Steuerexpertin und Steuerkoordinatorin bei der Wiener Stadtwerke GmbH, zuständig für sämtliche steuer- und zollrechtliche Angelegenheiten des Konzerns. Ausgebildete Steuerberaterin und führt selbständig eine Steuerberatungskanzlei für KMU im Burgenland.

Mag. Michael Zeppelzauer
Director bei LeitnerLeitner in Wien, Certified Internal Auditor und Certified Information Systems Auditor. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der WU Wien und war ua Konzernrevisionsleiter eines österreichischen Handelskonzerns. Er ist Mitglied im Fachsenat für Informationstechnologie der ...

Mag. Gerhard Wandl
Bereichsleiter Konzern - Steuern bei SPAR Österr. Warenhandels-AG. Seit 25 Jahre im Konzern in verschiedenen Position im Rechnungswesen/Controlling und Steuern tätig, seit 2010 als Head of Corporate Tax. Die Tätigkeitsschwerpunkte sind u.a. die Koordination steuerlicher Prozesse im Konzern, ...

Dr. Mario Liebentritt
International Tax Manager bei Siemens AG Österreich, Projektleitung im Rahmen der Einführung des Steuerkontrollsystems; Tätigkeitsschwerpunkte: ausländisches und internationales Steuerrecht, Verrechnungspreise.

Claudia Czap, MA
Teamleiterin im Finanzamt für Großbetriebe mit den Tätigkeitsschwerpunkten Betriebsprüfung von Pharmabetrieben sowie begleitende Kontrolle (bK); davor war sie langjährig als Großbetriebsprüferin tätig. Mitwirkung am Pilotprojekt "Horizontal Monitoring" und aktuell im Projekt ICAP 2.0 vertreten; ...

Seminardetails


Dienstag, 05. Oktober 2021
09:00 bis 17:30
Ansprechpartner
Mag. Alexandra Monz
Tel.: +43 1 24 630 - 45
Fax:
E-Mail: alexandra.monz lindeverlag.at

Merkzettel

Ihr Merkzettel ist leer.
Service Team Linde
Service Hotline: +43 1 24 630
office lindeverlag.at
Lieferung
Buchbestellungen in Österreich und Deutschland versandkostenfrei
weitere Versandkosten
Bezahlinfo
Wir liefern per Rechnung, Kreditkarte, PayPal oder Sofort.
Bezahlarten
Newsletter
© Linde Verlag Ges.m.b.H